27.03.2014 Martin Weiß

DAX schließt im Minus: Commerzbank, Daimler, United Internet, Gazprom, Wacker Chemie, SMA Solar und Nordex im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der Dax hat nach seiner zweitägigen Rally am Donnerstag wieder etwas nachgegeben. Einmal mehr bestimmte der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine die Schlagzeilen. Der deutsche Leitindex hatte nach einem verhaltenen Start kurz ins Plus gedreht und fiel am Nachmittag wieder angesichts weiter nachgebender US-Börsen um 0,4 Prozent auf 9.408 Punkte. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex den höchsten Stand seit fast drei Wochen erreicht.

Für den MDax ging es am Donnerstag um 0,5 Prozent auf 16.324 Punkte nach unten, der TecDax gab um 0,1 Prozent auf 1.234 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,36 Prozent auf 3119,04 Punkte.

Deutsche Bank - wann kommt die Erlösung

Die Aktie der Deutschen Bank notiert am Donnerstag im Minus – mal wieder. Am Donnerstag sorgt die Ratingagentur Fitch für schlechte Stimmung im Sektor. Fitch hat den Ausblick für 18 Finanzinstitute aus EU-Ländern von "Stabil" auf "Negativ“ gesenkt. Eine Verschlechterung der Einschätzung ihrer Kreditwürdigkeit sei für die meisten Banken in den kommenden ein bis zwei Jahren wahrscheinlich. Zu den betroffenen Instituten zählen unter anderem die Deutsche Bank, Commerzbank und die Aareal Bank.

Daimler-Aktie: Analyst hebt das Kursziel an

Die Daimler-Aktie liegt nach wie vor gut im Rennen. Der langfristige Aufwärtstrend, den die Aktie seit Anfang 2013 ausgebildet hat, ist weiterhin intakt. Die Aktie glänzt mit Relativer Stärke. Ein freundlicher Gesamtmarkt Vorausgesetzt, wird Daimler bald das alte Hoch wieder in Angriff nehmen. Unterstützung bekam das Papier von Analyst Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe. "Die Daimler AG ist mit einem Pkw-Absatzwachstum nach zwei Monaten von 13,2 Prozent sehr gut ins Jahr gestartet. Auch wichtige Lkw-Märkte senden positive Signale". Ludwig schraubte sein Kursziel für die Daimler Aktie von 70 auf 82 Euro nach oben.

Gazprom-Aktie: Jetzt ein Kauf!

Die Analysten von Bank of America Merrill Lynch haben die Aktie von Gazprom nach den jüngsten Geschehnissen erneut näher unter die Lupe genommen. Nachdem die Experten die Anteilscheine des weltgrößten Gasproduzenten bislang mit „Neutral“ eingestuft haben, raten sie jetzt zum Kauf.

SMA Solar rutscht in rote Zahlen

SMA Solar, der Highflyer der letzten Wochen im TecDAX, hat seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 vorgelegt. Der Solar- und Wechselrichterhersteller musste durch den starken Nachfragerückgang in Europa und den hohen Preisdruck Einbußen bei Umsatz und Ergebnis hinnehmen. Die Aktie bricht um über sieben Prozent ein.

United Internet nach Zahlen - das sagen die Analysten

Die Commerzbank empfiehlt United Internet nach wie vor zum Kauf und hat das Kursziel bei 40 Euro belassen. Laut Analystin Heike Pauls habe das Internet-Unternehmen das Jahr 2013 stark beendet und einen ebensolchen Ausblick gegeben. Das EBITDA im Schlussquartal sei besser als erwartet ausgefallen

Wacker Chemie - Deutsche Bank schlägt 35 Euro drauf

Die Aktie von Wacker Chemie ist am Donnerstag einer der Top-Gewinner im MDAX. Dank einer deutlichen Erhöhung des Kursziels durch die Deutsche Bank legen die Papiere des Halbleiterspezialisten rund drei Prozent zu und kämpfen damit weiterhin um die 90-Euro-Marke. Analyst Alexander Karnick sieht den fairen Wert nun 35 Euro höher als bisher.

Nordex - auf dem Vormarsch