United Internet
- Maximilian Völkl

United Internet nach Zahlen: Das sagen die Analysten

Nach der Veröffentlichung starker Zahlen liegt United Internet am Donnerstag deutlich an der Spitze des TecDAX. Inzwischen haben auch einige Analysten ihre Einschätzung zu den Aussichten des Internetdienstleisters abgegeben. Die Bullen sehen derzeit noch ein Potenzial von knapp 20 Prozent.

Die Commerzbank empfiehlt United Internet nach wie vor zum Kauf und hat das Kursziel bei 40 Euro belassen. Laut Analystin Heike Pauls habe das Internet-Unternehmen das Jahr 2013 stark beendet und einen ebensolchen Ausblick gegeben. Das EBITDA im Schlussquartal sei besser als erwartet ausgefallen

Berenberg-Analyst Usman Ghazi bestätigte ebenfalls die Kaufempfehlung mit Kursziel 40 Euro. Neben dem hohen EBITDA im vierten Quartal 2013 zeigt er sich besonders von der Unternehmensprognose für das diesjährige EBITDA positiv überrascht. Es soll um 28 Prozent auf 520 Millionen Euro steigern.

Kepler erhöht deutlich

Positive Nachrichten kommen auch von Kepler Cheuvreux. Analyst Thomas Karlovits hat das Kursziel nach Zahlen um 50 Prozent von 22 auf 33 Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf „Hold“ belassen. Die wichtigsten Kennziffern für das vergangene Jahr lägen im Rahmen der Konsensschätzungen. Trotz des von ihm bereits zuvor erwarteten starken Wachstums müsse er seine Schätzungen weiter anheben. Für den Experten ist die derzeitige Bewertung der Aktie nun jedoch angemessen.

Niedrigstes Kursziel 31 Euro

Die schwächste Einschätzung für die Aktie des Internetdienstleisters kommt vom Analysehaus Warburg Research. Analyst Jochen Reichert hat die Einstufung auf „Hold" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Die Ergebnisse des vierten Quartals hätten die Erwartungen erfüllt. Der Ausblick für das EBITDA 2014 sei jedoch stark.

Weitere Einschätzungen von Analysten liegen zwischen diesen Werten. Die DZ Bank würde kaufen und sieht den fairen Wert bei 35 Euro. Für Equinet ist United Internet eine Halteposition mit Kursziel 34 Euro. Hauck & Aufhäuser belässt die Einstufung ebenfalls auf „Hold“ und sieht einen fairen Wert von 31,40 Euro.

Rallyemodus

United Internet ist nach wie vor einer der Top-Performer im TecDAX. Die starken Zahlen und der optimistische Ausblick dürften neuen Schwung geben. Auch der stabile Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. DER AKTIONÄR sieht Potenzial für neue Höchstkurse. Investierte Anleger sichern die Position mit einem Stopp bei 26 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Bianca Wirth | 0 Kommentare

United Internet unter Strom

United Internet, bekannt für Marken wie 1&1 und web.de und gmx.de, will sich jetzt auch als Stromanbieter etablieren. Den Strom produziert United Internet nicht selbst, sondern kauft unter dem Namen 1&1 Energy an der Leipziger Strombörse ein. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Und United Internet wächst doch

Focus Money hält den Kursrutsch bei United Internet für überzogen. Das ergebe die Chance, so billig einzusteigen wie lange nicht. Der Grund für die Abstrafung sind Abschreibungen in Höhe von 225 Millionen Euro auf den Anteil von 8,3 Prozent, den United Internet an Rocket Internet hält. Zudem … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Bankhaus Lampe hat bei United Internet unrecht

Focus Money nennt Rocket Internet einen Rohrkrepierer. Das Unternehmen ist vor knapp zwei Jahren zu einem Kurs von 42,50 Euro je Aktie an die Börse gegangen. Heute kostet ein Anteil weit weniger als die Hälfte. United Internet besitzt 8,3 Prozent der Rohrkrepierer-Aktien und damit einen triftigen … mehr