Musterdepots

DER AKTIONÄR Real-Depot

Das Real-Depot wurde am 5. Mai 2010 mit 20.000 € Startkapital aufgelegt. Durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien versucht das Real-Depot zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Das Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sogar die Ordergebühren.

Zum Depot

Aktien-Musterdepot

Das Aktien-Musterdepot von DER AKTIONÄR gehört zu den erfolgreichsten im deutschsprachigen Raum. Es ist sehr breit aufgestellt und enthält sowohl mittel- bis langfristige als auch kurzfristige Positionen. Mit dieser Struktur richtet sich das Aktien-Musterdepot sowohl an spekulativ orientierte Investoren als auch an Aktionäre, die eine langfristige Anlagestrategie verfolgen möchten.

Aktuelle Transaktionen im Depot – inkl. aller dafür relevanten Informationen – werden direkt per E-Mail mitgeteilt und stehen zusätzlich im Login-Bereich zur Verfügung.


Zum Depot

Langfristiges-Musterdepot

Das Schlag-den-Buffett-Depot von DER AKTIONÄR setzt ausschließlich auf langfristige Positionen. Ziel dabei ist es, eine bessere Performance als die Investorenlegende Warren Buffett mit seiner Beteiligungsfirma Berkshire Hathaway zu erzielen. Aufgrund seiner speziellen Struktur richtet sich das Depot insbesondere an konservative Anleger, die an einem langfristigen Vermögensaufbau interessiert sind.

Aktuelle Transaktionen im Depot – inkl. aller dafür relevanten Informationen – werden direkt per E-Mail mitgeteilt und stehen zusätzlich im Login-Bereich zur Verfügung.

Zum Depot

TSI-Musterdepot

Der TSI-Indikator ist eine Weiterentwicklung des Ausleseverfahrens auf Basis der "Relativen Stärke". Die Zusammensetzung des Depots richtet sich nach einem automatischen Prozess, bei dem jeweils die stärksten Titel aus dem HDax aufgenommen und die schwächsten aussortiert werden.

Zum Depot

Hebel-Depot

Das Hebel-Depot von DER AKTIONÄR ist eher spekulativ ausgerichtet. Zum einen kommen langfristige Investitionen in aussichtsreiche Anlagezertifikate zum Einsatz. Zum anderen setzt es mit Hebelprodukten auf kurzfristige Trading-Chancen. Aufgrund des im Vergleich zu Aktien deutlich höheren Schwankungspotenzials richtet sich das Hebel-Depot an eher spekulativ orientierte Anleger.

Zum Depot