17.02.2014 Markus Bußler

DAX kaum verändert: Barrick Gold, BMW, Daimler, Commerzbank, Deutsche Telekom, Dialog Semiconductor, Nordex, Solarworld, SGL-Carbon und Infineon im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die US-Börsen bleiben heute aufgrund des Presidents Day geschlossen. Und daher geht der DAX in einem ruhigen Handel in den Feierabend. Am Ende notierte der wichtigste deutsche Aktienindex nahezu unverändert.

Daimler-Aktie: Das sagen die Analysten

Die Aktie von Daimler hat sich erneut an die Spitze gesetzt. Mit einem Plus von knapp sechs Prozent im laufenden Börsenjahr zeigt das Papier den Konkurrenten BMW und Volkswagen wie schon 2013 erneut die Rücklichter. Kein Wunder. Vor wenigen Tagen glänzte Daimler-Vorstand Dieter Zetsche erneut mit starken Zahlen.

Deutsche Lufthansa im Höhenflug – die Hintergründe

Der Start ins neue Jahr ist der größten deutschen Fluglinie geglückt. Die Deutsche Lufthansa transportierte im Januar zusammen mit ihren Tochtergesellschaften Germanwings, Swiss und Austrian Airlines 6,9 Millionen Fluggäste und damit zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Die Auslastung verbesserte sich damit um 0,8 Prozent auf 75,6 Prozent.

BMW küsst die SGL-Aktie wach

Die Aktie von SGL Carbon ist wieder zum Leben erwacht. Ausschlaggebend dafür ist ein Bericht im Handelsblatt, wonach sich der Autobauer BMW auf eine stärkere Nachfrage für das Elektrofahrzeug i3 und das Hybridmodell i8 vorbereite.

Deutsche Telekom mit neuer Technologie für Neztausbau

Die Deutsche Telekom hofft, dank einer neuen Technologie Milliarden an Kosten einzusparen. Der Telekommunikationsanbieter will noch in diesem Jahr mit Feldversuchen für die Übertragungstechnologie „G.fast“ starten. Dadurch wäre die Deutsche Telekom nicht gezwungen, alte Kupferkabel durch neue Glasfaserkabel zu ersetzen.

Dialog Semiconductor: Chips für Nintendo Wii

Der Spielkonsolenanbieter Nintendo setzt für sein Konsolen-Flagschiff auf Chips von Dialog Semiconductor. Was bedeutet der Liefervertrag für den Chip-Entwickler und für die Aktie des TecDAX-Papiers?

Lanxess: Wieder im Tritt

Eine Ära geht zu Ende. Fast zehn Jahre leitete Axel Heitmann die Geschicke des Kölner Spezialchemiekonzerns Lanxess. Am Anfang als Ausgliederung von Bayer gegründet und in der Branche als „Bayers Resterampe“ verspottet, schaffte Lanxess mit Heitmann an der Spitze dann im Herbst 2012 den Aufstieg in den DAX.

ThyssenKrupp nach Zahlen – Analysten uneins

Der Stahlkonzern ThyssenKrupp hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013/14 trotz deutlicher operativer Verbesserungen unter dem Strich einen Konzernverlust in Höhe von 69 Millionen Euro ausgewiesen. Das um Einmaleffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) konnte hingegen auf 247 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Nordex-Aktie: Startschuss für die nächste Rallye?

Die Aktie von Nordex klettert weiter nach oben. Der Windturbinenhersteller hat einen weiteren Großauftrag an Land gezogen. Im Auftrag des niederländischen Energieversorgers Eneco soll Nordex in Schottland einen Windpark mit 20 Anlagen aufbauen. "Nordex hat bereits in der Vergangenheit umfangreiche und gute Erfahrungen an Starkwindstandorten in Großbritannien gesammelt", so Vorstandsmitglied Lars Bondo Krogsgaard.

Solarworld: Wieder plus 22 Prozent – werden die Aktien knapp?

Die Aktie von Solarworld macht am Montag da weiter, wo sie am Freitag aufgehört hat: Sie setzt ihren Höhenflug fort und schießt in Frankfurt um weitere 22 Prozent zu – auf über 60 Euro. Neben dem laufenden Shortsqueeze springen jetzt auch noch Trader auf die Aktie auf. Langsam werden die Aktien knapp.

Dividendenriese Banco Santander: Deal mit Peugeot

Der französische Autobauer Peugeot befindet sich wieder im Aufwind. Hilfe erhält der tief gefallene Volumenhersteller dabei nicht nur vom französischen Staat und chinesischen Investoren. Presseberichten zufolge plant die spanische Großbank Banco Santander ein Joint Venture mit dem Autobauer. Das Institut würde demnach ein Kreditportfolio von Peugeot erwerben, was die Franzosen unabhängiger von Staatsgarantien machen würde.

Commerzbank: Die nächste Kurszielanhebung

Nach den Zahlen nehmen die Analysten die Commerzbank-Aktie noch mal unter die Lupe. Am Montag hat sich die Investmentbank Equinet über Deutschlands zweitgrößte Bank geäußert. Analyst Philipp Häßler hat zwar das Kursziel angehoben, ist aber nach wie vor skeptisch für den Titel.

Volkswagen: Das sagen die Analysten

Die Belegschaft von Volkswagen in den USA will keinen Betriebsrat. Sie haben in einer Abstimmung gegen die Vertretung durch die Autogewerkschaft UAW gestimmt. Die Analysten sehen den Entschluss der Arbeiter positiv für den Autobauer.

Infineon: Jetzt zählt´s

Der Chiphersteller Infineon hat am vergangenen Freitag eine Dividende in Höhe von 0,12 Euro bezahlt. Von dem Abschlag war schon am Ende des Handelstages nichts mehr zu sehen. Auf der Hauptversammlung erfreute das Unternehmen seine Aktionäre zudem mit guten Aussichten für dieses Jahr. Erst kürzlich lieferte das Unternehmen Quartalszahlen ab, die über den Erwartungen lagen.

Barrick Gold: George Soros kauft sich ein

Die Aktie von Barrick Gold. Und das freut einen berühmten Spekulanten besonders: George Soros. Der Milliardär hat sich über den Soros Fund 6,3 Millionen Aktien des weltgrößten Goldproduzenten gesichert. Der Wert: Rund 111 Millionen Dollar. Offensichtlich wettet Soros auf einen weiteren Anstieg des Goldpreises.

(Mit Material von dpa-AFX)