04.04.2014 Stefan Sommer

DAX mit Gewinnen nach US-Arbeitsmarktdaten: BMW, Volkswagen, Aareal Bank, Commerzbank, Deutsche Lufthansa und Daimler im Fokus

-%
BMW
Trendthema

Die jüngsten Daten vom US-Arbeitsmarkt haben den DAX am Freitag weiter in Richtung Rekordhoch geschoben. In der Spitze näherte sich der deutsche Leitindex mit einem Anstieg auf 9721 Punkte seinem im Januar erreichten Rekordhoch bis auf rund 73 Punkte. Zum Handelsschluss stand ein Plus von 0,70 Prozent auf 9695,77 Punkte zu Buche. Auf Wochensicht bedeutet das ein Aufschlag von 1,13 Prozent. Für den MDAX ging es am Freitag um 0,51 Prozent auf 16 714,25 Punkte nach oben und der TecDAX rückte um 0,28 Prozent auf 1273,95 Punkte vor.

BMW: China-Power – Aktie läuft weiter

Der Kurssprung der BMW-Aktie war beeindruckend. Nach dem Ausbruch aus der monatelangen Seitwärtsbewegung ist der DAX-Titel innerhalb weniger Wochen um rund 20 Prozent gestiegen. Statt der erwarteten Korrektur legt der Autobauer am Freitag weiter zu.

Volkswagen: Schlechter als die Konkurrenz

Die Volkswagen-Aktie steuerte wieder das Hoch bei gut 205 Euro an. Der Autobauer kann auch am Freitag weiter zulegen und holt damit die Verluste der letzten Korrektur zunehmend auf. Die Schweizer Großbank UBS sieht die Wolfsburger im Branchenvergleich jedoch nach wie vor schwächer als die Konkurrenz.

Commerzbank: Über 20 Prozent Potenzial

Auch am Freitag zählte die Commerzbank zu den besten Werten im DAX. Nachdem die Aktie den hartnäckigen Widerstand bei 14 Euro überwunden hat, steht einem weiteren Anstieg charttechnisch nichts mehr im Weg. Zusätzlichen Schwung bringt eine aktuelle Einschätzung von Merrill Lynch.

Deutsche Lufthansa: Aktie auf Jahreshoch

Lufthansa-Aktien kletterten am letzten Tag des Pilotenstreiks auf 20,23 Euro und damit auf den höchsten Stand seit November 2007. Die Papiere der Fluggesellschaft können ein Plus von fast drei Prozent verbuchen. Damit steht der Wert am Freitag an der DAX-Spitze.

Daimler mit Rekordabsatzzahlen – Aktie auf Rekordhoch

Die Daimler-Aktie gehörte am Freitag mit zu den Gewinnern im DAX. Das Unternehmen kann von starken Absatzzahlen profitieren. Hervorzuheben ist das Wachstum in China. Nach Bekanntgabe der Zahlen hat die NordLB ihre Einschätzung zu Daimler überarbeitet.

Real-Depot-Wert Aareal Bank: Sinnvolle Maßnahmen

Die Aktie der Aareal Bank notiert am Freitag im Plus. Der Weg bis zum Rekordhoch bei 33,50 Euro ist inzwischen nicht mehr weit. Für neuen Schwung sorgt die aktuelle Studie der NordLB. Analyst Michael Seufert hat das Kursziel von 33 auf 36 Euro angehoben und die Kaufempfehlung bestätigt.

(Mit Material von dpa-AFX)