BMW
- Maximilian Völkl

BMW: China-Power – Aktie läuft weiter

Der Kurssprung der BMW-Aktie war beeindruckend. Nach dem Ausbruch aus der monatelangen Seitwärtsbewegung ist der DAX-Titel innerhalb weniger Wochen um rund 20 Prozent gestiegen. Statt der erwarteten Korrektur legt der Autobauer am Freitag weiter zu.

Schwung geben diesmal die Absatzzahlen aus China. Im ersten Quartal verkaufte BMW in China 107.951 Autos. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das eine Steigerung um 25,4 Prozent. Der Konzern ist damit hinter der VW-Tochter Audi, aber vor Daimler, der zweitgrößte Oberklasse-Hersteller im Reich der Mitte.

Nach dem Ausbruch

Charttechnisch ist der Weg nach oben für die BMW-Aktie nun frei. Im Zuge der Rallye der letzten Wochen wurde ein neues Allzeithoch markiert. Auf dem aktuellen Niveau spricht derzeit allerdings trotz der erneut guten China-Daten viel für eine Konsolidierung. Ein Rücksetzer bis auf knapp 91 Euro ist durchaus drin. Fällt die Aktie durch diese Marke, sollte spätestens die obere Begrenzung des Seitwärtskorridors bei knapp 87 Euro als massive Unterstützung für Halt sorgen.

Stark aufgestellt

Operativ punktet BMW mit einer starken Produktpalette. Dementsprechend sind die Aussichten für das Gesamtjahr gut. Vor einem Einstieg warten Anleger jedoch eine Konsolidierung ab. Langfristig sind dreistellige Kurse bis in den Bereich von 110 Euro jedoch durchaus möglich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: