Aareal Bank
- Maximilian Völkl

Real-Depot-Wert Aareal Bank: Sinnvolle Maßnahmen

Die Aktie der Aareal Bank notiert am Freitag im Plus. Der Weg bis zum Rekordhoch bei 33,50 Euro ist inzwischen nicht mehr weit. Für neuen Schwung sorgt die aktuelle Studie der NordLB. Analyst Michael Seufert hat das Kursziel von 33 auf 36 Euro angehoben und die Kaufempfehlung bestätigt.

Durch die früher als geplant abgeschlossene Übernahme der Corealbank kann der Immobilenfinanzierer die Synergien laut Seufert frühzeitig heben. Außerdem hatte die Aareal Bank angekündigt, die stille Einlage des Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin), bereits Mitte dieses Jahres zurückzuzahlen. Dies hält der Experte angesichts der Wiederaufnahme der Dividendenzahlung auch für sinnvoll.

Optimismus

Nicht nur die NordLB zeigt sich optimistisch. Sechs Analysten empfehlen die Aareal Bank derzeit zum Kauf, während nur ein Experte zum Verkauf der Aktie rät. Hinzu kommen fünf Haltepositionen. Der MDAX-Titel ist mit einem 2014er-KGV von 8 derzeit außerdem sehr günstig bewertet. Ist der laufende Angriff auf das Rekordhoch bei 33,50 Euro erfolgreich, sollten weitere Höchstkurse in Richtung der 37-Euro-Marke möglich sein.

Es läuft

Die Aareal-Bank-Aktie steht sowohl fundamental als auch charttechnisch gut da. Die Aussicht auf eine üppige Sonderdividende wirkt sich ebenfalls positiv aus. Die Aktie bleibt dementsprechend ein Kauf. Im Real-Depot spekuliert DER AKTIONÄR auf weiterhin steigende Kurse.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Noch lange nicht genug

Der Kauf der Konkurrenten Westimmo und Corealcredit in den letzten beiden Jahren reicht der Aareal Bank nicht: Stimmen die Bedingungen will der Konzern erneut zugreifen. CEO Herman Merkens will zudem mehr im Markt mit Immobilien-Dienstleistungen verdienen. mehr