10.02.2014 Michael Schröder

DAX fester: Apple, Commerzbank, Infineon, K+S, Deutsche Telekom, VW, Daimler, Manz und der Goldpreis im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX startet fester in die neue Handelswoche. Nach den wichtigen Arbeitsmarktberichten aus der Vorwoche stehen weitere wichtige Daten in den USA an. Die Einzelhandelsumsätze für Januar werden in den USA am Donnerstag veröffentlicht, die zur Industrieproduktion am Freitag. Dann steht zudem auch das von der Universität Michigan ermittelte Verbrauchervertrauen für Februar auf der Agenda.

Mit Blick auf die laufende Berichtssaison dürfte in Deutschland vor allem die Commerzbank am Donnerstag die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Darüber hinaus werden ThyssenKrupp (Freitag), Metro (Dienstag) oder der TUI (Mittwoch) Quartals- beziehungsweise Jahresergebnisse vorlegen.

Infineon-Aktie: Kommt diese Woche das große Kaufsignal?

Ende Januar hatte Infineon starke Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Auch der Ausblick konnte sich sehen lassen. Dennoch kam die DAX-Aktie bisher nicht wirklich von der Stelle. Der Kurs kämpft noch immer mit der zähen Widerstandszone im Bereich von 7,60 bis 7,80 Euro. Gelingt in dieser Woche der nachhaltige Ausbruch?

Deutsche Telekom-Aktie: DZ Bank hebt das Kursziel an

Die Experten der DZ Bank haben das Kursziel für die Deutsche Telekom vor den Jahreszahlen von 9,50 auf 10,00 Euro angehoben. Die Einstufung lautet aber dennoch nach wie vor "Verkaufen“.

VW-Aktie: Konsolidierung beendet

Der Kampf um die Spitze der Premium-Autobauer geht in die nächste Runde. Audi macht Jagd auf BMW. Von hinten kommt Dieter Zetsche mit seinem Daimler-Konzern angeprescht. Zetsche hat in den letzten Monaten deutlich Boden gut gemacht.

K+S-Aktie: Diese Woche über 26 Euro?

Explosive Mischung: Gute Nachrichten aus dem zuletzt so schwierigen Kalidüngermarkt, positive Analystenstimmen und eine aussichtsreiche Charttechnik haben die K+S-Aktie in den letzten Tagen angetrieben. Die DAX-Papiere dürften auch zu Wochenbeginn ihre Rallye Richtung 26 Euro fortsetzen.

Commerzbank-Aktie: Viva España

In die Commerzbank-Aktie kommt Leben. Das Papier notiert am Montag im frühen Handel erneut im Plus. Grund ist die Hoffnung auf gute News aus Spanien. Händler verwiesen auf Spekulationen um eine weitere Reduzierung der Immobilienkredite des Geldhauses.

Daimler: Ehrgeizige Ziele – gute Vorgaben für die Aktie

Dieter Zetsche hat seine Hausaufgaben gemacht. Der Autoabsatz klettert, die letzten Zahlen stimmten sowohl Analysten und Aktionäre zufrieden und die Modellpalette ist gut gefüllt. Die Konkurrenten BMW und Audi spüren den Druck.

Real-Depot-Wert Deutz: Massives Kaufsignal voraus!

Am 20. März legt Deutz Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor. Analysten erwarten im Vorfeld eine insgesamt gute Entwicklung. Von zwölf befragten Experten votieren sechs zum Kauf, vier stufen den Maschinenbauer mit „Hold“ ein und nur zwei empfehlen zum Verkauf. Die Aktie steht zu Wochenbeginn vor einem neuen Kaufsignal.

Goldpreis: Jetzt wird es spannend

Der Goldpreis hatte sich in der jüngsten Vergangenheit mehrfach am Widerstand bei 1.268 Dollar die Zähne ausgebissen. Aktuell unternimmt die Feinunze einen neuen Anlauf, diese scheinbar hohe Hürde zu überwinden. Sollte der Ausbruch gelingen, können Trader mit einem Turbo auf steigende Kurse spekulieren.

Manz: Solar-Wendepunkt bei Trina, JinkoSolar und Co noch 2014

Zu viele Fabriken für zu wenig Nachfrage: Das war die explosive Mischung, welche die Gewinne der Solarfirmen 2011 und 2012 implodieren ließ. Die Nachfrage nach neuen Solarmaschinen ging zwischenzeitlich gegen Null. Doch die Überkapazitäten werden immer weiter abgebaut.

Apple: iWatch für 299 Dollar schon im Mai?

Apple arbeitet an „großartigen Dingen“ hat Firmenchef Tim Cook gerade noch einmal bestätigt. Nicht wenige Experten gehen davon aus, dass es sich dabei um die iWatch handelt, also ein Smartphone für´s Handgelenk. Neuen Gerüchten zufolge könnte das neue Gerät bereits im Mai in den Handel kommen und 299 Dollar kosten.