Deutsche Telekom
- Jochen Kauper - Redakteur

Deutsche Telekom-Aktie: DZ Bank hebt das Kursziel an

Die Experten der DZ Bank haben das Kursziel für die Deutsche Telekom vor den Jahreszahlen von 9,50 auf 10,00 Euro angehoben. Die Einstufung lautet aber dennoch nach wie vor "Verkaufen“. Analyst Christoph Bast erwartet laut einer Studie vom Montag keine größeren Überraschungen. Die Bonner dürften ihre Ziele erreicht haben. Nach den jüngsten Äußerungen der US-Wettbewerbsbehörden werde ein Verkauf des US-Geschäfts an Sprint allerdings zunehmend unwahrscheinlicher. Vor dem Hintergrund der zuletzt starken Kursentwicklung und der deutlichen Bewertungsprämie gegenüber der Konkurrenz hält der Experte das Chance-Risiko-Profil für unattraktiv.

Aufstocken
Am Montag gab die Deutsche Telekom zudem bekannt, seine tschechische Mobilfunktochter zu 100 Prozent übernehmen zu wollen. Dies berichtet das Manager Magazin in seiner Online-Ausgabe. Für den verbleibenden 40-Prozent-Anteil an T-Mobile in Tschechien soll die Deutsche Telekom mehr als 800 Millionen Euro auf den Tisch blättern.

Halteposition
Die Aktie bleibt vorerst eine Halteposition. Über allem schwebt noch das Damoklesschwert T-Mobile US, wird die Tochter nun verkauft oder nicht. Bereits investierte Anleger sichern ihre Positionen mit einem Stopp bei 9,50 Euro ab.


(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die (eine) alles entscheidende Frage

Der DAX nimmt Fahrt auf und das Allzeithoch bei 12.400 Punkten ins Visier. Aktien wie Adidas und Allianz bescheren den Aktionären satte zweistellige Renditen. Und die T-Aktie? Dümpelt seit 15 Monaten vor sich hin. Dabei braucht es nur eine Aussage von CEO Höttges, um eine Kursrallye auszulösen. Klarer Underperformer … mehr