28.05.2014 Stefan Sommer

DAX behält 10.000 Punkte im Visier: Infineon, Deutsche Bank, Commerzbank, C.A.T. Oil, Deutsche Post, Gold, Evotec im Fokus

-%
Gold
Trendthema

Der DAX hat am Mittwoch die 10.000-Punkte-Marke im Visier behalten. Nach dem jüngsten Gipfelsturm ist die Luft für den deutschen Leitindex nun etwas dünner geworden. Marktanalyst Chris Weston vom Broker IG sieht die Aktienkurse weiter durch die Hoffnung auf geldpolitische Unterstützungsmaßnahmen in Europa und China unterstützt. Dazu kamen moderat positive Vorgaben der Übersee-Börsen. Am Nachmittag könnten amerikanische Konjunkturdaten weitere Impulse geben.

Zum Handelsauftakt rückte der DAX bis auf 9957 Punkte vor. Zuletzt stand allerdings ein Minus von 0,06 Prozent auf 9.934,95 Punkte zu Buche. Am Dienstag hatte er seine mehrtägige Rally mit dem erstmaligen Sprung über 9.900 Punkte gekrönt. Für den MDAX ging es am Mittwochmorgen um 0,32 Prozent auf 16.864,54 Punkte nach unten, wohingegen der TecDAX 0,16 Prozent auf 1.287,74 Punkte gewann. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,28 Prozent.

Infineon: Aktie im Höhenflug – so geht es weiter

Die Infineon-Aktie ist am Dienstag im Handelsverlauf auf ein neues Jahreshoch geklettert. Ein Ende des Aufwärtstrends ist noch lange nicht in Sicht. Die Baader Bank bestätigte zuletzt ihr Kaufrating und sieht noch weiteres Kurspotenzial.

Deutsche-Bank-Aktie: Im Schatten der Commerzbank

Im Zuge des Gesamtmarkts hat sich die Aktie der Commerzbank in den vergangenen Handelstagen gut erholen können. Vom Tief aus hat das Papier mehr als zwölf Prozent zugelegt. Von dieser Performance können Aktionäre der deutschen Nummer 1 derzeit nur träumen.

C.A.T. Oil: Das sagt Goldman Sachs zu den Zahlen

C.A.T. Oil, einer der führenden Anbieter von Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und Kasachstan, setzte seinen Wachstumskurs im ersten Quartal des Jahres fort. Mittlerweile haben die Experten der Investmentbank Goldman Sachs ihre Einschätzung überarbeitet.

Deutsche Post: Keine Panik!

Der DAX nimmt am Mittwoch Anlauf auf die 10.000-Punkte-Marke. Die Papiere der Deutschen Post notieren dennoch tief im Minus. Grund zur Sorge müssen Anleger jedoch nicht haben. Das Minus kommt durch die Dividende zustande, die der DAX-Konzern ausgezahlt hat.

Gold: Die Bullen kapitulieren

Es sieht düster aus für den Goldpreis. Das Edelmetall hat gestern seine Dreiecksformation nach unten aufgelöst. Anleger warfen ihre Goldinvestments – auch Goldminenaktien – über Bord. Der Druck kam wieder einmal von der Terminseite. An der Comex verfielen gestern die Juni-Kontrakte. Das Handelsvolumen zog deutlich an. Ist das der Sell-out?

Evotec-Aktie: Top-Gewinner nach starker Meldung

Das Biotechnologie-Unternehmen Evotec baut mit einer Übernahme seine Forschung bei Infektionskrankheiten aus. Für die britische Euprotec zahle Evotec 1,9 Millionen Pfund (rund 2,3 Millionen Euro), teilte die im TecDAX notierte Firma am Mittwoch in Hamburg mit. Hinzu kämen innerhalb von zwei Jahren nach dem Zukauf 1,25 Millionen Pfund, abhängig von der Geschäftsentwicklung und dem Erreichen bestimmter Umsatzziele.

(Mit Material von dpa-AFX)