Deutsche Post
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Post: Keine Panik!

Der DAX nimmt am Mittwoch Anlauf auf die 10.000-Punkte-Marke. Die Papiere der Deutschen Post notieren dennoch tief im Minus. Grund zur Sorge müssen Anleger jedoch nicht haben. Das Minus kommt durch die Dividende von 0,80 Euro zustande, die der DAX-Konzern ausgezahlt hat.

Auf der Hauptversammlung stimmte Post-Chef Frank Appel die Aktionäre auf höhere Gewinne und mehr Wachstum ein. "Wir sind bereit für den nächsten Schritt", sagte er in Frankfurt. Im Fokus stehen dabei vor allem der Ausbau der Logistik und die internationale Expansion des Paketgeschäftes. "Wir haben uns viel für die Zukunft vorgenommen", betonte Appel mit Blick auf die Strategie des Unternehmens bis 2020.

Jahresziele bestätigt

Nach einem kräftigen Gewinnanstieg im vergangenen Jahr um gut 27 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro und einen guten Start ins neue Jahr, bekräftigte der Bonner Konzern die Prognosen für 2014. Appel will den operativen Gewinn des Konzerns weiterhin auf 2,9 bis 3,1 Milliarden Euro steigern.

Allzeithoch in Reichweite

Mit dem postiven Ausblick dürfte die Konsolidierung der vergangenen Wochen bald der Geschichte angehören. Auch der Dividendenabschlag sollte in Kürze aufgeholt sein. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt nach wie vor bei 33 Euro. Investierte Anleger sollten ihre Position mit einem Stopp bei 23 Euro absichern.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 44 Prozent Gewinn sind drin

Stück für Stück arbeitet sich die Aktie der Deutschen Post weiter nach oben. Unterstützung erhalten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen dabei immer wieder auch von Kaufempfehlungen der Analysten. Besonders der jüngste aus dem Hause Baader Bank dürfte von den Marktteilnehmern positiv … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es wird wieder spannend

Die Deutsche Post hat angekündigt, dass man nach den zuletzt eher durchwachsenen Ergebnissen die Paketsparte neu organisieren will. Demnach soll dieses Segment nur noch das Deutschland-Geschäft beinhalten, während das Auslands-Geschäft und der Online-Handel eigenständig geführt werden sollen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Insider steigen aus, was nun?

Bei der Deutschen Post gab es an den vergangenen Tagen einige Aktienverkäufe von Vorständen des Bonner Logistikriesen. Oftmals sind Insiderverkäufe Vorboten einer bevorstehenden schlechteren Geschäftsentwicklung. Wie sollten die Anteilseigner des DAX-Konzerns auf die jüngsten Meldungen jetzt … mehr