15.12.2017 Thomas Bergmann

Faktor-Trade des Tages: Wirecard ist nicht zu stoppen

-%
Wirecard

Die Aktie des Bezahldienstleisters Wirecard ist seit Ausgabe 32/2017 im TSI-Musterdepot des AKTIONÄR. Dies dürfte niemanden verwundern, denn der TecDAX-Wert läuft seit zwölf Monaten wie an der Schnur gezogen nach oben. Auch am heutigen Freitag gibt es einen neuen Rekordstand zu vermelden.

Das Unternehmen hat vor Kurzem seinen Ausblick für 2018 abgegeben (DER AKTIONÄR berichtete). Aus Sicht der meisten Analysten war Wirecards Guidance nicht gerade aggressiv, doch das sei man von der Gesellschaft gewohnt. Man rechne daher wieder mit Prognoseanhebungen im neuen Jahr.

Technisch betrachtet gibt es bei Wirecard nichts zu mäkeln. Der Chart verläuft von links unten nach rechts oben - und das ohne größeren Rücksetzer. Es wäre keine Überraschung, sollte die Aktie in diesem Jahr noch die 100-Euro-Marke sehen - Window Dressing lässt grüßen.

Vor diesem Hintergrund ist die Wirecard-Aktie der Trading-Tipp des Tages. Mehr dazu im Video.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:
Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der FinTech Group AG, zu der auch der Onlinebroker flatex und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG gehören. flatex und biw profitieren über die Kooperation mit Morgan Stanley vom Anlageerfolg der Zertifikate.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6