Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: https://media.daimler.com:443/marsMediaSite/Media/XfmI54IKs08797fe7Y9DFhjnYsq1MlCgRYVi563tKOP27pc2wQ958H05J1Ec8686/43935443
27.10.2021 Jochen Kauper

Daimler: Anleger aufgepasst!

-%
Daimler

In der abgelaufenen Handelswoche hatte die Daimler-Aktie mit 84,00 Euro den höchsten Stand seit Ende 2015 erreicht. Wird der Chipmangel die Aktie ausbremsen, oder kann Daimler-Vorstand Ola Källenius am Freitag mit guten Zahlen und einem guten Ausblick die Aktie wieder anschieben?


Daimler-Vorstand Ola Källenius hatte für das zweite Halbjahr bereits eine schwierigere Lage beim Verkauf angekündigt, auch die Marge werde unter derjenigen der ersten sechs Monate liegen.

Das dritte Quartal wird also ein Prüfstein, in dem Daimler seine Widerstandskraft unter Beweis stellen muss. Frische Wasserstandsmeldungen gibt es jedenfalls mit den Q3-Zahlen am kommenden Freitag (29. Oktober).

Aus technisch Sicht zeigt sich die Aktie derzeit neutral. "Die Rückkehr in den übergeordneten Aufwärtstrend wurde durch das Überhandeln des „78 Euro-Nadelöhrs“ bestätigt. Die Aktie ist nun wieder in den Ende März diesen Jahres begonnenen Aufwärtsmodus zurückgekehrt. Allerdings dreht der Trendfolgeindikator MACD weiterhin nach unten ab. Ein akutes Verkaufssignal sendet er aber noch nicht. Somit kommt nun dem Terrain um die 80 bis 81 Euro nach wie vor eine wichtige Supportfunktion zu. Schafft es die Daimler-Aktie allerdings, den Widerstand bei knapp 84 Euro zu durchbrechen, dann ist gemäß Fibonacci-Projektion der Weg in Richtung 90 Euro frei", sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

DER AKTIONÄR geht davon aus, dass die Daimler-Aktie bis Jahresende deutlich höher notieren wird. Interessant wird die Entwicklung, wenn sich Daimler Ende des Jahres in Mercedes-Benz und Daimler-Truck aufspaltet. Beide Unternehmen getrennt voneinander können zielgerichteter vorgehen, sind agiler und flexibler. Auch der Zugang zum Kapitalmarkt, vor allem für die Brummi-Sparte, wird einfacher. Anleger lassen sich von Konsolidierungsphasen auf dem Weg nach oben nicht aus der Ruhe bringen. Halten!

Daimler (WKN: 710000)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1