18.04.2019 Thorsten Küfner

TUI: Mutige greifen jetzt zu

-%
TUI
Trendthema

Die Aktie der TUI konnte sich im gestrigen Handel weiter erholen. Rückenwind erhielten die Anteilscheine vor allem von der Meldung, wonach Boeing zuversichtlich ist, dass die Flieger der Baureihe 737 Max 8 noch im Sommer wieder den Flugbetrieb aufnehmen können. Mutige Anleger positionieren sich schon jetzt.

So kletterte die Aktie gestern bereits um mehr als vier Prozent auf 9,81 Euro. Gut möglich, dass der Kurs in den kommenden Handelstagen wieder einen Angriff auf die Marke von 10,00 Euro startet und anschließend das Gap bei 10,16 Euro schließen kann.

Die jüngsten Aussagen von Boeing und der aufgeschobene Brexit könnten dazu führen, dass der Sommer 2019 für TUI doch noch halbwegs „normal“ ablaufen wird. Das macht vielen Anlegern berechtigte Hoffnungen, dass der Kursverfall der vergangenen Monate überzogen war.

Die Aktie ist günstig
So ist das TUI-Papier derzeit lediglich mit einem 2020er-KGV von 8 bewertet. Hinzu kommt eine satte Dividendenrendite von fast acht Prozent. Kein Wunder, dass die Vorstände des Reise-Riesen das aktuelle Kursniveau bereits fleißig zum Aktienkauf genutzt haben.

Nichts für schwache Nerven
Ganz klar: Die Aktie von TUI ist und bleibt ein heißes Eisen. Der Brexit, die Problem mit der Boeing 737 Max 8 sowie die sich ändernden Reisetrends habe allesamt das Potenzial, den Kurs jederzeit wieder kräftig nach unten zu drücken.
Dennoch hat sich zuletzt das Chance-Risiko-Verhältnis bei TUI wieder verbessert. Daher können mutige Anleger beim stark aufgestellten und sehr günstig bewerteten Touristikriesen allmählich zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 6,80 Euro platziert werden.