Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
14.01.2019 Benedikt Kaufmann

Milliardenauftrag aus dem Pentagon – Microsoft übertrumpft Amazon gleich mehrfach

-%
Amazon

Microsoft hat einen milliardenschweren Auftrag von der US-Regierung erhalten. Damit erhält der Windows-Konzern den Vorrang gegenüber Mitbewerber Amazon. Nicht der einzige Sieg über den Cloud-Konkurrenten, denn Microsofts Cloud-Geschäft ist mittlerweile größer als Amazon Web Services (AWS) und wächst sogar schneller.

Milliarden aus dem Pentagon

Der Fünf-Jahres-Vertrag für Microsoft hat laut dem US-Verteidigungsministerium ein Gesamtvolumen von 1,76 Milliarden Dollar. Umfang des Auftrages seien Dienstleistungen für das Verteidigungsministerium, die Küstenwache und die Nachrichtendienste. Das Pentagon dürfte damit zum größten Cloud-Kunden der Welt aufsteigen.

Ein Riesengewinn für Microsoft, auch wenn angesichts der Cloud-Umsätze der letzten 12 Monate von rund 30 Milliarden Dollar und der erwarteten Wachstumsraten für 2019 von rund 40 Prozent der Regierungsauftrag nur leicht ins Gewicht fallen dürfte.

In jedem Fall sollte er helfen, den Vorsprung gegenüber Amazon auszubauen. Im vergangenen Quartal hat Microsoft bereits 8,5 Milliarden Dollar in der Cloud erlöst, was einem Wachstum von 47 Prozent entspricht. Amazon Web Services hat 6,68 Milliarden Dollar erwirtschaftet und ist um 46 Prozent gewachsen.

Wer macht das Rennen?

Der Cloud-Auftrag dürfte Microsoft im Rennen um das wertvollste Unternehmen der Welt einen kleinen Schub geben. Denn sowohl für die Aktie von Amazon als auch für das Papier von Microsoft ist das profitable Cloud-Geschäft einer der wichtigsten Kurstreiber. Aktuell hat der Windows-Konzern eine Marktkapitalisierung von 795 Milliarden Dollar, Amazon liegt mit 802 Milliarden Dollar leicht vorn.

DER AKTIONÄR bleibt fundamental von Microsoft überzeugt. Gelingt es dem Chart sich nachhaltig aufzuhellen, steht einer Neuempfehlung nichts im Wege.

Foto: Börsenmedien AG

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.
Die großen Neun

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7