13.11.2013 Marion Schlegel

Evotec-Aktie: Rote Laterne abgegeben

-%
Evotec

Auch zur Wochenmitte setzt die Evotec-Aktie ihren zuletzt gestarteten Abwärtstrend fort. Bis zum frühen Nachmittag verliert der Titel 3,5 Prozent auf 3,92 Euro. Zumindest gelang es Evotec aber im Laufe des Tages die Rote Laterne im TecDAX an Kontron abzugeben, die 4,4 Prozent im Minus notiert.

Kein Grund zur Sorge

So schmerzhaft die jüngsten Verluste auch sein mögen, aus charttechnischer Sicht ist diese Bewegung nicht ungewöhnlich – im Gegenteil aus langfristiger Sicht sogar gesund und absolut Trend bestätigend. Die laufende Korrektur können Anleger versuchen, um günstig, ein paar Stücke von Evotec zu ergattern.

Bestens gerüstet

Fundamental ist ohnehin alles im Lot, auch wenn die jüngsten 9-Monatszahlen vom Markt als leicht enttäuschend aufgenommen wurden. Die Prognosen für das Gesamtjahr wurden bestätigt und auch der Ausblick für das kommende Jahr fällt positiv aus. Interview Dr. Lanthaler

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0