Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
03.12.2021 Thorsten Küfner

Allianz: Kursziel 250 Euro

-%
Allianz

Die Allianz hat heute ihren Kapitalmarkttag abgehalten (das Wichtigste dazu erfahren Sie hier). Die Aussagen des Versicherungsriesen kamen bei den Experten durchaus gut an. So gab es heute eine Reihe bullisher Analystenkommentare. 

So hat etwa die Großbank UBS die Einstufung der DAX-Titel auf "Buy" mit einem Kursziel von 237 Euro belassen. Erwartungsgemäße Ergebnisziele trotz eines "Solvabilitätsboosts", lobte Analyst Will Hardcastle in einer ersten Reaktion die neuen Dreijahresziele der Münchner. Damit steige die finanzielle Flexibilität.

"Weihnachten kommt diesmal früher"

Die DZ Bank hat indes die Einstufung für die Aktie auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 240 Euro belassen. Die neuen Finanzziele seien "etwas ambitionierter" als die des vorangegangenen Strategieplans, schrieb Analyst Thorsten Wenzel. Zusammen mit einer verbesserten Kapitaleffizienz und einer "aggressiven Dividendenpolitik" könne dies der Aktie etwas Rückenwind verleihen.

Die Investmentbank Jefferies sieht den fairen Wert sogar erst bei 250 Euro Euro erreicht und rät ebenfalls zum Kauf. "Weihnachten kommt diesmal früher", schrieb Analyst Philip Kett in einer ersten Reaktion auf den Kapitalmarkttag der Münchner. Er lobte die vorab kommunizierten höheren Wachstumsambitionen, die verbesserte Dividendenpolitik sowie den Rückversicherungsvertrag in den USA.

Allianz (WKN: 840400)

Auch DER AKTIONÄR ist für die Anteilscheine der Allianz nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Dividendenjäger können beim günstig bewerteten DAX-Titel weiterhin zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 180,00 Euro belassen werden. 

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7