Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
09.06.2021 Thorsten Küfner

Gazprom und BP: Ein neues Hoch

-%
Gazprom

Mit den Aktien von Gazprom und BP geht es weiter nach oben. Wenig verwunderlich, schließlich erhalten beide Energieriesen derzeit anhaltenden Rückenwind von den Rohstoffmärkten. So entwickeln sich die Gaspreise sehr robust und auch der Ölpreis sorgt bei beiden Firmen für gute Stimmung. 

Denn Brent, WTI & Co sind am Mittwoch auf mehrjährige Höchststände gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent bis zu 72,82 Dollar, ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg bis auf 70,63 Dollar. Während Brent den höchsten Stand seit gut zwei Jahren erreichte, stieg der WTI-Preis auf das höchste Niveau seit Oktober 2018.

Unterstützung erhielten die Rohölpreise durch Lagerdaten aus den USA. Nach Zahlen des American Petroleum Institute (API) vom späten Dienstagabend sind die Rohölvorräte der USA in der vergangenen Woche gesunken. Am Nachmittag veröffentlicht die Regierung ihre wöchentlichen Daten, die als Richtschnur für die kurzfristige Angebots- und Nachfragesituation gelten.

Für grundlegenden Auftrieb am Ölmarkt sorgt seit längerem die vielerorts entspanntere Corona-Lage, insbesondere in den USA, China und weiten Teilen Europas. Dagegen ist die Lage in einigen asiatischen Ländern und vielen Staaten Südamerikas teils sehr angespannt.

Gazprom (WKN: 903276)

Das Marktumfeld spielt Gazprom und BP derzeit voll in die Karten. Da die Charts der Aktien bulllish sind und die Bewertungen immer noch günstig, können Anleger bei beiden Energietiteln weiterhin zugreifen. Die Stoppkurse sollten zur Gewinnsicherung auf 4,60 Euro (Gazprom) beziehungsweise 3,00 Euro (BP) nachgezogen werden. 

BP (WKN: 850517)

Mit Material von dpa-AFX