100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
27.04.2021 Markus Bußler

Gold: Ex-JP Morgan Direktor sieht Gold "deutlich über 2.000 Dollar"

-%
Gold

Der Goldpreis ist zunächst beim Versuch gescheitert, seine Konsolidierungsformation, eine bullishe Flagge, nach oben zu verlassen. Stattdessen tritt der Goldpreis bislang auf der Stelle. Alles scheint in Richtung der Pressekonferenz der US-Notenbank Fed zu schielen, die am morgigen Mittwoch stattfindet. Allerdings ist eine Zinsanhebung praktisch ausgeschlossen. Doch wenn es nach den Worten von Jon Deane, Ex-JP Morgan Direktor und jetziger CEO von Trovio geht, dann dürfte der Goldpreis bald Fahrt aufnehmen.

„Wir sehen bereits Inflation. Wenn man sich auf der Welt umschaut, sieht man, wie die Immobilienpreise, Baumaterialien und Dienstleistungen in die Höhe schnellen“, sagte Jon Dean gegenüber dem Internetportal kitco.com. „Was wir seit den frühen 1990er Jahren geschaffen haben, ist eine ganze Finanzinfrastruktur, die auf Schulden beruht, und wir haben das in unserer Reaktion auf die Bewältigung der COVID-19-Krise dramatisch beschleunigt. In dieser Hinsicht werden wir weiterhin die Geldmenge weltweit erhöhen, und wir werden weiterhin eine ziemlich aggressive Fiskalpolitik betreiben. Wir sitzen an einer wirtschaftlichen Klippe.“ Seiner Ansicht nach werde es eine große Bewegung beim Goldpreis geben. „Wir werden in diesem Jahr deutlich über 2.000 Dollar gehen“, sagt Dean. Seiner Ansicht nach seien 2.200 Dollar realistisch. Gold sei in einer viel besseren Position als noch vor einigen Monaten.

Wie bereits mehrfach geschrieben: Das fundamentale Umfeld könnte für den Goldpreis besser nicht sein. Die Inflation nimmt Fahrt auf. Normalerweise würde die US-Notenbank darauf mit Zinsanhebungen reagieren. Aber die Fed hat gerade klargemacht, dass sie dies nicht tun wird. Entsprechend schafft sie ein Umfeld steigender Inflation bei gleichzeitig weiter niedrigen Zinsen und somit deutlichnegative Realzinsen. Damit dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis der Goldpreis wieder über 2.000 Dollar steigt.

Die Minenaktien scheinen ihr Tief bereits hinter sich gelassen zu haben. Einige, wie zum Beispiel Newmont, nähern sich bereits wieder ihren Hochs aus dem vergangenen Sommer. Andere, wie beispielsweise Roxgold, haben bereits neue Allzeithochs erreicht (auch schon vor der Übernahme-Offerte seitens Fortuna Silver). Die nächste Rallye bei den Minenaktien dürfte gewaltig ausfallen. Die lange Korrektur hat den Markt praktisch leergefegt. Die Umsätze gehen in den Keller. Fließt jetzt Geld in diesen Sektor, dann haben viele Aktien deutlich über 100 Prozent Potenzial. Mit Goldfolio setzen Sie auf die aussichtsreichsten Minenaktien. Steigen Sie jetzt ein. Alle Details: www.goldfolio.de

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9