21.03.2014 Stefan Sommer

Der DAX wird kaum verändert erwartet: Solarworld, Deutsche Bank, SAP, Daimler, BMW im Fokus

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Vor dem großen Verfall an den Terminbörsen dürfte der DAX am Freitag kaum verändert starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 0,06 Prozent höher auf 9302 Punkte. Am Vortag hatte der Index zum fünften Mal in Folge höher geschlossen - die bisherige Wochenbilanz liegt bei gut zweieinhalb Prozent Plus. Von den Überseebörsen kommt moderate Unterstützung: So hatte die Wall Street nach einer Fed-bedingt schwachen Wochenmitte das Ruder herumgerissen, und die Standardwerte-Indizes orientieren sich wieder in Richtung Rekordhochs. Im Vergleich zum Xetra-Schluss liegt der Future auf den Dow Jones Industrial knapp im Plus. Auch in Asien überwiegen die Gewinner, wobei in Japan wegen eines Feiertages nicht gehandelt wurde. Bis auf den "Hexensabbat" fehlen im weiteren Tagesplan die Höhepunkte. Einen Blick wert ist SAP. Der Softwarekonzern könnte Aussagen zum Ausblick und Portfolio-Verkäufen machen.

Solarworld: Fast 70 Prozent zu teuer?

Die Aktie des einstigen Anlegerlieblings Solarworld hat sich in den vergangenen Tagen bei einem Kurs von rund 38 Euro eingependelt. Viel zu teuer, meinen zumindest die Analysten von Warburg Research. Sie sehen weiterhin enormes Abwärtspotenzial für das Papier. Doch es könnte bald neue Impulse geben.

Chart-Check Deutsche Bank: Diese Marken sind jetzt wichtig!

Die Deutsche-Bank-Aktie hat, wie es momentan den Eindruck hat, gerade noch einmal die Kurve bekommen. Kurz vor Erreichen eines neuen Zwischentiefs hat der Kurs wieder nach oben gedreht - aus charttechnischer Sicht könnte sich eine Doppelboden-Formation ausbilden. Grundsätzlich sollten Anleger folgende Marken im Blick haben.

DAX: Hexensabbat zum Frühlingsanfang

Viermal im Jahr, springen die Aktienkurse scheinbar unkontrolliert auf und ab. Verantwortlich dafür sind weder Nachrichten von Unternehmen noch die Lage der Wirtschaft. Der so genannte Hexensabbat sorgt für Kursbewegungen an der Börse. Heute ist es wieder soweit.

BMW-Aktie: Analyst hebt den Daumen

Das Analysehaus Warburg Research hat nach dem positiven Ausblick von BMW-Vorstand Norbert Reithofer das Kursziel für den Autobauer von 90 auf 105 Euro angehoben. BMW habe eine überraschend optimistische Prognose für das laufende Jahr abgegeben, so Analyst Marc-Rene Tonn. Er habe daher seine Schätzungen für die operative Marge (Ebit-Marge) erhöht. BMW könnte es gelingen, dem Wettbewerber Audi die Krone als profitabelster Premium-Hersteller abzujagen.

SAP-Aktie: Mehr Geld für Aktionäre – Dividende soll angehoben werden

Der Softwarekonzern will seine Aktionäre am Gewinnwachstum des vergangenen Jahres beteiligen. SAP hatte im Geschäftsjahr 2013 den Nettogewinn um rund zwölf Prozent auf 4,02 Milliarden Euro gesteigert. An die Anteilseigner soll eine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr in Höhe von 1,00 je Aktie ausgeschüttet werden. Das wäre ein Anstieg von 18 Prozent verglichen mit den 0,85 Euro vor einem Jahr.

Daimler-Aktie: Charttechnisch alles im Lot

Aus technischer Sicht liegt die Aktie von Daimler weiterhin gut im Rennen. Vom Hoch bei knapp über 68 Euro korrigierte das Papier bis auf rund 64 Euro. Im Anschluss drehte das Papier wieder auf.

(Mit Material von dpa-AFX)