10.06.2014 Stefan Limmer

DAX verteidigt 10.000-Punkte-Marke: Außerdem K+S, BMW, Deutsche Telekom, Barrick Gold, SAP, Apple, Manz, Commerzbank, RWE und Dialog Semiconductor im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag neue Rekordmarken gesetzt. Die Kursaufschläge blieben zwar angesichts der weiter dünnen Nachrichtenlage moderat. Der DAX kletterte aber im Verlauf auf einen Höchststand bei 10.033 Punkten. Händlern zufolge waren vor allem technische Gründe für die anhaltende Rekordjagd bei den Standardwerteindizes verantwortlich. Der Dax könne sich jetzt in einem typischen Rallyverhalten deutlich von der Marke von 10 000 Punkten lösen, sagte Marktanalyst Arkadius Barczynski von GKFX. Neue Impulse von der Konjunktur- oder Unternehmensseiten fehlten aber laut Händlern. 

K+S: „Stabile Kalipreise“ im Blick

Es kehrt allmählich wieder Normalität auf dem Kalimarkt ein. Dies unterstreichen auch die Aussagen des neuen Uralkali-Chefs im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Bei dem deutschen Mitbewerber wird man das, was er zu sagen hatte, gerne hören. Auch wenn die Bäume nicht in den Himmel wachsen.

BMW fährt von Rekord zu Rekord – was macht die Aktie?

Die BMW Group hat im Mai den weltweiten Absatz um 6,8 Prozent auf insgesamt 177.741 (Vj. 166.381) ausgelieferte Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce gesteigert und damit eine neue Bestmarke in dem Monat erzielt. In den ersten fünf Monaten erzielte die BMW Group mit insgesamt 826.865 (Vj. 770.012 / plus 7,4 Prozent) Fahrzeugauslieferungen
ebenfalls einen neuen Höchstwert.

Deutsche Telekom: Gerüchte und Spekulationen – Aktie vor Ausbruch?

Die Aktien der Deutschen Telekom liegen am Dienstagmorgen mit 0,1 Prozent knapp im Minus bei 12,67 Euro. Händler verwiesen auf einen Bericht, wonach der deutsche Branchenprimus dem französischen Konkurrenten Orange ein Übernahmeangebot unterbreiten will. Der Händler stufte den Bericht aber als sehr unwahrscheinlich ein, zumal Telekom-Chef Tim Höttges den Aktionären erst vor wenigen Wochen gesagt hatte, der Konzern sei in keinen Fusionsverhandlungen. Solche Gerüchte kämen von Zeit zu Zeit auf, fügte der Börsianer hinzu.

Die gräßten Goldproduzenten: Barrick Gold vor Newmont und AngloGold Ashanti

Der Goldpreis verharrt nach wie vor im Bereich der Marke von 1.250 Dollar. Und der mediale Abgesang geht weiter. Und tatsächlich scheint der Titel „Anleger flüchten vor Langeweile“ im Moment recht passend zu sein. Der Sommer dürfte für Goldanleger weiterhin zu einer Geduldsprobe werden.

SAP-Kursziele steigen: 62 Euro, 67 Euro, 70 Euro … aber wann erwacht die Aktie?

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach erklärt, dass der SAP-Konzern hervorragend aufgestellt ist. Langfristig wird sich die Umstellung auf cloudbasierte Anwendungen bezahlt machen. Fundamental ist der Softwarekonzern mit einem KGV von 16 für 2014 alles andere als zu teuer. Die Analysten sehen deutliches Kurspotenzial. Dennoch kann das DAX-Schwergewicht bisher nicht Fahrt aufnehmen – noch nicht!

Apple: Unmittelbar vor Dow-Jones-Aufnahme?

Der Split der Apple-Aktie hat den frei gemacht für eine Aufnahme in den meistbeachteten Index der Welt, den Dow Jones. Bisher hatte eine aufgrund des hohen Aktienkurses zu große Gewichtung eine Aufnahme verhindert. Die Aufnahmekriterien erfüllt Apple locker, eine Entscheidung kann relativ schnell erfolgen.

Manz-Aktie: Großauftrag sorgt für Mega-Ausbruch

Die Aktie des Maschinenbauers Manz geht am Dienstag durch die Decke. Für Unterstützung sorgt ein Großauftrag. Durch den Kurssprung notiert der TecDAX-Titel auf dem höchsten Stand seit 2008.

Commerzbank: Steht die Aktie bald bei 20,70 Euro?

Die Anleger bekommen derzeit nicht genug von der Commerzbank. Die Aktie von Deutschlands zweitgrößter Bank nimmt langsam Kurs auf die Marke von 13 Euro. Die Analysten sind mehrheitlich nach wie vor skeptisch für die Aktie. Das durchschnittliche Kursziel hat die Aktie fast erreicht.

RWE: Zwischenrallye zu Ende?

Die Papiere des Versorger-Riesen RWE haben sich in den vergangenen Tagen von ihrer starken Seite gezeigt. Aktuell notiert der DAX-Titel an einem wichtigen charttechnischen Widerstand. Dort könnten nun die Bären wieder das Steuer übernehmen.

Dialog Semiconductor: iWatch von Apple sorgt für Kursfantasie

Aktien des Chipherstellers Dialog Semiconductor zählen am Dienstag zu den stärksten Werten im TecDAX. Der Höhenflug der Aktie hält bereits seit Wochen an. Ein Ende des Aufwärtstrends ist noch lange nicht in Sicht. Für zusätzliche Fantasie sorgen Meldungen zur iWatch

(Mit Material von dpa-AFX)