30.05.2017 Michel Doepke

Tesla: Neues vom Model 3 – sind Musks Ziele zu ehrgeizig?

-%
Tesla
Trendthema

Am Wochenende aktualisierte Tesla auf der Homepage das Tool zum Vergleich der einzelnen Modelle. Da es sich beim neuen Model 3 um ein Fahrzeug für die breite Masse handelt, musste CEO Elon Musk bei der Ausstattung sparen. Auch bei der Reichweite kann der neue Stromer nicht mit dem Model S mithalten.

In der Vergleichsübersicht wird das Model 3 lediglich mit einer Fahrweite von „215+“ angegeben. Das Gleiche gilt für die Performance – hier hat ebenfalls das hochpreisige Model S die Nase vorn.

Quelle: Tesla

Generell verfügt das Model S mehr Features. Dies macht auch die mögliche Anzahl der Konfigurationen deutlich: Während es beim Model S über 1500 verschiedene Möglichkeiten gibt, verfügt das Model 3 laut Tesla weniger als 100 Konfigurationen. Hinzu kommt der einfache, spartanische Innenraum des neuen Stromers. Schnappschüsse und ein Video zum neuen Stromer sehen Sie hier.

Doch dafür ist das Model 3 mit einem Preis von knapp 40.000 Euro deutlich günstiger im Vergleich zum Model S (ab 71.350 Euro). Ob Tesla an diesem Model allerdings genügend verdient, bleibt abzuwarten. Musk ist ein ehrgeiziger Mensch und Visionär – doch das kann ihm eines Tages zum Verhängnis werden.

Auch die Bewertung der Tesla-Aktie beinhaltet jede Menge Vorschusslorbeeren. Wenn Musks Plan aufgeht, steht das Papier vor einer weiteren Neubewertung. Doch die Finanzierungs- und Produktionsrisiken sollten bei einem Investment nicht außer Acht gelassen werden. Die Aktie bleibt nur risikobewussten Anlegern vorbehalten.