Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
18.08.2021 Lars Friedrich

Tencent und Weibo nach Zahlen: Weitere Einschläge erwartet

-%
WANT Index

Tencent hat, wie berichtet, heute grundsätzlich positive Zahlen vorgelegt. Mit einem Plus von rund 5 Prozent holt die Aktie aber gerade mal den Vortagesverlust auf. Ein ähnliches Bild bei Weibo. Das Unternehmen hat heute mit seinen Zahlen die Erwartungen übertroffen. DER AKTIONÄR verrät, warum das womöglich trotzdem nicht reicht.

Der Umsatz bei Weibo stieg auf 574,5 Milliarden Dollar (+48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Dazu kommt ein überraschend positiver Ausblick. Unterm Strich ist der heutige Kursanstieg aus charttechnischer Sicht jedoch zu vernachlässigen, solange in den kommenden Tagen keine Anschlussgewinne folgen.

Weibo (WKN: A110V7)

Insgesamt deutet der mittelfristige Trend vor allem bei den Schwergewichten Tencent und Alibaba immer noch abwärts. Der Kurs von Alibaba dümpelt auf einem Korrekturtief herum. Die Netease-Aktie ist ebenfalls im völlig intakten Abwärtstrend unterwegs. Dass sich Tencent und Weibo der allgemeinen Entwicklung bei China-Aktien in auch in den kommenden Tagen entziehen können, ist eher unwahrscheinlich.

Netease (WKN: 501822)

Der Kurs von Tencents Musik-Streaming-Arm Tencent Music fällt und fällt. Tencents Umsatz ist seit zwei Jahren nicht mehr so langsam gewachsen wie im abgelaufenen Quartal. Der Gewinn hat die Erwartungen auch deshalb übertroffen, weil höhere Bewertungen von Beteiligungen gut 3 Milliarden Dollar zum Ergebnis beigesteuert haben.

Tencent Music Entertainment (WKN: A2N7WQ)

Die Tencent-Führung hat angekündigt, dass mit weiteren Regulierungsmaßnahmen seitens der chinesischen Führung zu rechnen sei. Zudem werde es Einbußen beim Werbegeschäft geben, weil Nachhilfe-Plattformen ihre Ausgaben kürzen, nachdem sie praktisch in die Gemeinnützigkeit gezwungen wurden.

Das Umfeld für chinesische Aktien mit Tech- und Internet-Bezug bleibt kompliziert. Weitere Negativnachrichten sind zu erwarten. Folglich müssen Anleger auch mit neuen Kurseinschlägen rechnen. Dementsprechend ist auch das heutige Plus im WANT Index (Weibo, Alibaba, Netease, Tencent) mit Vorsicht zu genießen. Mehr zum Pro und Contra in Sachen China-Aktien lesen Sie auch in der kommenden AKTIONÄR-Ausgabe (ab heute Abend als E-Paper erhältlich).

Mehr zum WANT Index und den Produkten

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.
Die großen Neun

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7