Black Friday Verlängerung! 20 % sparen im Shop

WANT Index

ISIN DE000SLA3TT7
70,06
+1,67 %
Passende Produkte zum Handeln
WANT Index

Icon: WANT IndexChinas Tech-Giganten mit vereinter Schlagkraft

Mit 1,4 Milliarden Einwohnern ist China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Rund eine Milliarde davon nutzen das Internet, eine Community, die größer ist als die Anzahl der Internetnutzer in Europa und den USA zusammengenommen. Schon jahrelang gelten Chinesen als die aktivsten Internetnutzer der Welt und viele weitere Millionen Menschen werden in den nächsten Jahren das Internet für sich entdecken.

Die Volksrepublik wächst – in allen Belangen. Allein der Bereich E-Commerce soll bis 2025 rund 3,79 Billionen US-Dollar umsetzen. Beim zunehmenden Wohlstand der chinesischen Bevölkerung dürften die Zahlen sogar noch weitaus höher ausfallen. Davon werden vor allem die großen Player des chinesischen Marktes profitieren: Weibo, Alibaba, NetEase und Tencent, auch bekannt unter dem Schlagwort WANT. Alle vier finden sich auch im wichtigen Hang Seng Index wieder. Die Tech-Riesen vereinen die Trendthemen E-Commerce, Microblogging, Suchmaschinen und Gaming und sind vier der großen Top-Performer Chinas.

Mit dem WANT Index von DER AKTIONÄR haben Anleger die Möglichkeit, gleichzeitig in vier große chinesische Tech-Konzerne zu investieren und vom Wachstum in China zu profitieren.

Weibo und WeChat sind die wichtigsten Social-Media-Plattformen der Chinesen. Während Ersteres als chinesische Äquivalent zum amerikanischen Twitter gilt und 2021 laut Schätzungen rund 418 Millionen registrierte Nutzer besaß, wird WeChat von Tencent gestellt und monatlich von rund 1,27 Milliarden Usern genutzt.

Tencent selbst hat sich in den vergangenen Jahren allerdings vor allem im Bereich Gaming einen Namen gemacht. Das Technologie-Unternehmen hält nicht nur Anteile an dem Epic Games-Erfolgsschlager „Fortnite“, sondern auch an einer Reihe weiterer Gaming-Dauerbrenner wie „League of Legends“, „Clash of Clans“ oder „Call of Duty“. Allein „League of Legends“ wird seit Veröffentlichung 2009 von knapp 100 Millionen Nutzern gespielt – ein Geschäft mit Rekordvolumen.

Alibaba ist eine der wichtigsten Marktplattformen des Landes. Der E-Commerce-Riese wickelte über seine Plattform im vergangenen Jahr rund 812 Millionen Onlinekäufe ab – rund 70 Prozent des Umsatzes wurden über den Binnenhandel generiert.

Mit NetEase, die unter anderem das chinesische Gegenstück zu Google stellen, befindet sich ein weiteres Internettechnologie-Unternehmen im Index. NetEase stellt zudem Freemail-Programme und ist im Bereich Streaming aktiv. Auf dem Festland gilt das Unternehmen als größter Streaminganbieter für internationale Musik – jährlich sollen rund 900 Millionen Nutzer darauf zugreifen.

    Intraday1D
    Woche1W
    3M
    6M
    1J
    3J
    5J
    10J
    Quelle: WKN SLA3TT - Der Index selbst ist nicht handelbar. Die passenden Produkte finden Sie in der Übersicht.

    Unsere Empfehlungen

    Passend für jeden Anlegertyp finden Sie hier von unseren Experten empfohlene Anlageprodukte auf den Index. Nach der Auswahl des Produktes kopieren Sie die hinterlegte WKN und fügen diese bei Ihrem Broker in das entsprechende Kaufen-Feld ein.

    Anlegertyp WKN Produkttyp Basiswert Geld Brief
    konservativ DA0AAZ Index-Zertifikat WANT Index
    moderat MF2RK2 Faktor-Zertifikat WANT Index
    spekulativ MC1U9H Faktor-Zertifikat WANT Index

    Indexzusammensetzung

    Unternehmen Währung Gewichtung
    Tencent USD 28,70 %
    NetEase USD 26,39 %
    Alibaba Group USD 24,46 %
    Weibo Corp USD 20,44 %

    Wie handeln Sie einen Index?

    Sie können einen Index nicht direkt kaufen, sondern benötigen ein Produkt, zum Beispiel ein Zertifikat, mit dem Sie an der Kursentwicklung des Basiswertes des Index partizipieren. Je nach Risikoneigung besteht die Möglichkeit, ein Produkt zu wählen, das die Kursentwicklung des Basiswertes 1:1 abbildet, oder Sie können durch Faktorzertifikate Gewinne mit Hebelwirkung erzielen.

    Beispiel: Sie entscheiden sich für ein Faktor-Zertifikat (long) mit dem Faktor 5, dann steigt der Preis des Zertifikats an einem Tag um 5 Prozent, wenn der Basiswert an diesem Tag um 1 Prozent steigt. Entsprechend hoch können auch die Verluste bei einem Rückgang ausfallen.

    DER AKTIONÄR hat im Vorfeld für unterschiedliche Anlegerprofile insgesamt drei Produkte für Sie ausgewählt.
    Weitere Produkte können Sie über die Produktübersicht abrufen.


    Bei den dargestellten Wertpapieren handelt es sich um Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten des Basiswertes sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Eine ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (den endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument (“Prospekt”) zu entnehmen. Bei den Wertpapieren handelt es sich um Produkte, die nicht einfach sind und schwer zu verstehen sein können.

    Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit dem Emittenten der dargestellten Wertpapiere hat die Börsenmedien AG eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach sie dem Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.deraktionaer.de/invest

    Daten werden geladen...
    Black Friday Deals – 20 % Rabatt auf Magazine und Börsendienste
    Zum Angebot