++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
20.08.2021 Benjamin Heimlich

Schlussglocke: Kaum Verlierer, Microsoft und Nvidia geben Gas

-%
DowJones

Die US-Börsen haben die Woche versöhnlich abgeschlossen und sowohl der Dow Jones Industrial 30 als auch der Nasdaq 100 sind am Freitag mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Positiv wirkten sich unter anderem die starken Tech-Werte und die Aussagen eines US-Notenbankers zur möglichen Straffung der Geldpolitik aus.

Nachdem das am Mittwoch veröffentlichte Protokoll der letzten FED-Sitzung ordentlich Nervosität am Markt ausgelöst hatte, versuchte Robert Kaplan am Freitag die Stimmung zu beruhigen. Der Vorsitzende der regionalen Notenbank von Dallas sagte in einem Fernsehinterview, sollte die Delta-Variante das Konsumverhalten und die Geschäftstätigkeit der Unternehmen beeinträchtigen, sei eine Straffung der Geldpolitik zu überdenken.

Am Freitagabend stand der Dow Jones bei 35.120 Punkten und damit 0,7 Prozent im Plus.

Von den gerade einmal sechs Verlieren im Index fiel der Abschlag bei Intel mit einem Prozent am höchsten aus. Coca-Cola und Amgen gaben jeweils 0,4 Prozent ab.

Top-Wert im Dow Jones am letzten Handelstag der Woche war Microsoft mit einem Plus von 2,6 Prozent. Außerdem verteuerte sich die Aktie von Home Depot um zwei Prozent.

DE000DB2KFA7 (WKN: CG3AA2)

Ein Prozent fester bei 15.092 Punkten verabschiedete sich der Nasdaq 100 ins Wochenende.

Den höchsten Tagesgewinn fuhr Nvidia mit einem Plus von fünf Prozent ein. Jeweils 3,5 Prozent legten die Aktien des chinesischen Agrar-Tech-Unternehmens Pinduoduo und von Illumina zu. Das Gen-Analyse-Unternehmen konnte damit einen Teil der Verluste vom Donnerstag wieder ausgleichen.

Die rote Laterne mit einem Verlust von drei Prozent ging an den Discount-Warenhaus-Betreiber Ross Stores. Außerdem notierte der Anlagenbauer Lam Research zwei Prozent leichter.

Nasdaq 100 (WKN: CG3AA3)

Das hat die Wall Street außerdem bewegt:

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DowJones - PKT

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.

Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 24.10.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Jetzt sichern