29.07.2015 Jochen Kauper

Nordex-Aktie vor den Zahlen: Goldman Sachs sagt weiter kaufen!

-%
DAX
Trendthema

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Nordex vor Zahlen auf "Buy" belassen. Die europäischen Windkraftanlagenhersteller dürften einen hohen Auftragseingang im zweiten Quartal verzeichnet haben, schrieb Analyst Fred Barasi. Die Anbieter Nordex, Vestas und Gamesa dürften daher allesamt starke Zahlen vorlegen und die Markterwartungen für 2015 sollten weiter steigen. Die seit Jahresbeginn bereits gut gelaufenen Aktien dürften somit weiter überdurchschnittlich zulegen. Neben Goldman Sachs, hat auch vor kurzem die Deutschen Bank und Oddo Seydler die Kaufempfehlung erneuert. Die Zahlen zum zweiten Quartal sollten die hohe Wachstumsdynamik stützen, so der Tenor.

Dabei bleiben 

Die Nordex-Aktie liegt weiterhin sehr gut im Rennen. Dennoch steigt nach dem letzten Aufwärtsimpuls die Gefahr für Rücksetzer. Dieser kann durchaus noch einmal bis in den Bereih zwischen 25 und 25,50 Euro führen. Anleger bleiben jedoch investiert, die Aktie hat das Potenzial, in diesem Jahr noch die Marke von 30 Euro zu knacken.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4