So investieren Sie wie Peter Lynch
15.02.2021 Markus Bußler

Gold: Schritt für Schritt zurück

-%
Gold

Der Goldpreis hängt fest. Zuletzt konnte sich das Edelmetall zwar von seinem zwischenzeitlichen Rutsch unter 1.800 Dollar wieder erholen. Doch einen neuen Aufwärtstrend sucht man vergeblich und so bleibt der Goldpreis in der Konsolidierung gefangen. Besser macht es da der kleine Bruder Silber. Zwar kann auch Silber noch kein frisches Kaufsignal vorweisen. Doch zumindest nähert sich der Silberpreis wieder der Widerstandszone zwischen 28 und 30 Dollar – während der Goldpreis eher nach unten schielt.

Das Ganze hinterlässt Spuren. Bei Anlegern, aber auch bei Analysten. Dazu sollte man im Hinterkopf behalten, dass das Gros der Analysten stark prozyklisch denkt. Steigt eine Aktie, dann wird das gerne in die Zukunft fortgeschrieben. Fällt sie dagegen, dann sind Analysten meist auch negativ eingestellt. Und läuft eine Anlage lange Zeit seitwärts, wie aktuell der Goldpreis, dann reduziert man ganz gerne das Kursziel. Und eine Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters, fördert genau das aktuell zu Tage. Mit der langen Korrektur fallen auch die Kursziele der Analysten für den Goldpreis. 40 Analysten und Trader sind demnach befragt worden. Sie sehen den Goldpreis im ersten Quartal bei durchschnittlich 1.900 Dollar, für das Gesamtjahr liegt der erwartete Durchschnittspreis bei 1.925 Dollar – für das kommende Jahr bei 1.908 Dollar.

Das Muster ist nicht überraschend. Allerdings nicht wirklich nachvollziehbar. Gold ist extrem zyklisch. Das Gros der Aufwärtsbewegung des vergangenen Jahres konzentrierte sich auf vier Monate. Ähnliche Bewegungen hat es in der Vergangenheit häufiger gegeben. Gold verhält sich nicht wie die Aktienmärkte, die Stück für Stück nach oben klettern. Bullenphasen sind meist deutlich ausgeprägter, dauern aber meist nicht so lange. Nur weil Gold aktuell konsolidiert – und eventuell noch einige Wochen weiter konsolidiert – bedeutet das nicht, dass nicht der nächste Schub deutlich über 2.000 Dollar, vielleicht sogar über 2.200 Dollar führen wird, bevor sich die nächste Konsolidierung anschließt.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9