Depot Champ Trades >> Live-Update heute 19 Uhr
Foto: Börsenmedien AG
30.05.2018 Marion Schlegel

Evotec weitet Celgene-Deal aus – Aktie an wichtiger Hürde

-%
DAX

Und schon wieder positive Nachrichten bei Evotec: Die Partnerschaft zwischen Evotec und Celgene aus dem Jahre 2016 wird erweitert. Celgene wird zusätzliche Zelllinien zu den Arbeiten hinzufügen. Evotec erhält dafür eine Zahlung in Höhe von sechs Millionen Dollar. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankheitsmodifizierende Therapieoptionen für eine Vielzahl neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren. Aktuell zugelassene Medikamente lindern die Symptome nur kurzfristig und es gibt einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf an Therapieoptionen, die den Krankheitsfortschritt verlangsamen oder umkehren, so Evotec in einer Mitteilung. Diese Partnerschaft verfolgt einen innovativen Ansatz zur Erforschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe, indem Evotec ihre einzigartige humane iPSC-Technologieplattform einbringt, die zu den größten und ausgereiftesten Plattformen ihrer Art in der Branche zählt.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Fortschritt, den wir in unserer Partnerschaft mit Celgene machen und sind überzeugt, dass von Patienten abgeleitete Krankheitsmodelle essenziell sind, um die Überführung präklinischer Forschungsbemühungen in die klinische Entwicklung zu verbessern.“

Erst in der vergangenen Woche ist Evotec eine neue zweite Kooperation mit Celgene eingegangen. Beide Unternehmen haben eine langfristige strategische Wirkstoffforschungs- und –entwicklungspartnerschaft zur Identifizierung neuer Therapeutika im Bereich Onkologie bekannt gegeben. Die Vereinbarung sah vor, dass Evotec eine Vorabzahlung von 65 Millionen Dollar erhält. Zudem hat die Gesellschaft Anspruch auf potenzielle signifikante Meilensteinzahlungen sowie gestaffelte Umsatzbeteiligungen an jedem lizenzierten Projekt.

Die Aktie von Evotec hat in den vergangenen Tagen ordentlich zulegen können und ist an den wichtigen Widerstand in Form der 200-Tage-Linie heran gelaufen. Gelingt der Sprung darüber, wäre dies ein erstes Kaufsignal. Die nächste Hürde wartet dann bei 17 Euro. Evotec gehört weiter zu den besten deutschen Biotechwerten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Evotec - €
Celgene - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen