28.11.2013 Thomas Bergmann

Evotec-Aktie: Die Ruhe vor dem Sturm?

-%
DAX

Die Evotec-Aktie setzt auch am Donnerstag ihre Konsolidierungstendenz fort. Bei im Vergleich zu den Vortagen deutlich geringeren Umsätzen pendelt das Papier um die 4-Euro-Marke.

Enge Trading-Range

Wie DER AKTIONÄR schon berichtet hat, hatte Evotec Ende August einen Aufwärtstrend begonnen, der die Aktie in der Spitze bis auf 5,08 Euro führte. Anschließend folgte - eine bilderbuchmäßige - Korrektur bis in den Bereich von 3,80 Euro. Diese Marke wurde in der abgelaufenen Handelswoche noch einmal getestet, sodass diese Unterstützung mittlerweile als tragfähig bezeichnet werden kann. Nach oben hin hat sich der Bereich von 4,20 Euro als Widerstand herauskristallisiert.

Langfristig ein Kauf

Die Konsolidierung bei Evotec ist nach dem starken Anstieg nur gesund. Für einen Neueinstieg mit langfristigem Anlagehorizont wäre ein Rücksetzer in Richtung 3,80 Euro ideal. Trader können vorerst die Zeit zum Durchschnaufen nutzen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0