29.11.2018 Thomas Bergmann

Evotec-Aktie: Da braut sich etwas zusammen!

-%
DAX

Die Aktie des Biotech-Unternehmens Evotec zählt auch am Donnerstag zu den größten Gewinnern am deutschen Aktienmarkt. Die Aktie schickt sich an, eine wichtige charttechnische Hürde zu überwinden. Sollte der Ausbruch gelingen, könnte noch im laufenden Jahr ein neues Rekordhoch möglich sein. Fundamental gibt es ohnehin nichts an Evotec auszusetzen.

Evotec hat sich von seinen Zwischentiefs im Bereich von 15 Euro wieder deutlich erholen können. Beflügelt wurde die Aktie von guten Quartalszahlen und einer neuen Kooperation mit Immuneering, einem weltweit führenden Anbieter datengetriebener Wirkstoffforschung. Aus technischer Sicht kommt es jetzt darauf an, ob die Hürde bei 20,50 Euro, dem Hoch vom 19. November, gemeistert werden kann.

Im positiven Fall hätte die Aktie bis zum Rekordhoch bei 23,36 Euro keine nennenswerten Widerstände mehr vor sich. Kleinere Hürden bilden das Zwischenhoch von Oktober 2017 bei 22,50 Euro sowie das Zwischenhoch vom 12. September 2018 bei 22,79 Euro.

Favorit des AKTIONÄR

Unabhängig von der Charttechnik ist der Foschungskonzern einer der Biotech-Favoriten des AKTIONÄR. Evotec gehört zur Crème de la Crème der europäischen Biotechszene.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0