01.12.2014 Maximilian Steppan

Deutsche Telekom: Wann kommt der Rücksetzer?

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Deutschen Telekom kennt seit Wochen nur eine Richtung - und zwar nach Norden. Spekulationen über eine Trennung vom britischen Mobilfunkgeschäft haben den Titel angeschoben. Dem Vernehmen nach haben die Beteiligungsgesellschaften KKR und Apax Interesse am britischen Mobilfunkanbieter Everything Everywhere (EE).

Bullishe Analysten

EE ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Bonner DAX-Konzerns und des französischen Konzerns Orange. EE verfügt über 15.000 Angestellte, 580 Läden und hat 31 Millionen Kunden. Die Eigentümer verhandeln derzeit mit dem Interessenten BT Group über verschiedene Optionen.
Welche Option die Deutsche Telekom und Orange letztendlich zur Wertsteigerung für Ihre Anteilseigner hinsichtlich EE ziehen werden, die Mehrheit der Analysten berücksichtigt diesen Vorgang auch bei ihrer Einschätzung. Von 43 Analysten, die sich mit dem Titel beschäftigen, raten 20 weiterhin zum Kauf. Das ambitionierteste Kursziel gibt Steffen Kühne vom Analystenhaus AlphaValue mit 15,40 Euro an.

Sauberes Chartbild
Das Chartbild spiegelt die positive Grundstimmung hinsichtlich des Verkaufes von EE wider. Die Aktie ist aus der einjährigen Seitwärtsrange ausgebrochen. Die 200 Tage-Linie liegt schon weit hinter dem Titel. Ein Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau bei 12,90 Euro ist denkbar, falls der geplant Verkauf von EE scheitern sollte. Dieser sollte dann aber auch nur von kurzer Dauer sein.Dabei bleiben

DER AKTIONÄR rät investierten Anlegern dabeizubleiben. Für einen Neueinstieg sollte ein Rücksetzer abgewartet werden. Unter Dividendengesichtspunkten ist die Deutsche Telekom ein interessantes Investment. In 2014 wurden 50 Cent pro Aktie ausgezahlt. Die kommende Ausschüttung Ende Mai 2015 wird mit  50 Cent  mindestens wieder auf dem Niveau des Jahres 2013 liegen. Auf aktuellem Kursniveau ergibt sich damit eine Dividendenrendite von 3,7 Prozent.