03.06.2014 Jochen Kauper

Cancom-Aktie zeigt Relative Stärke!

-%
DAX

Nach einer kurzen Schwächephase vor wenigen Tagen hat die Aktie von Cancom wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Damit nimmt das Papier Kurs auf die psychologisch wichtige Marke von 40 Euro. Der Kurs spiegelt den Wachstumskurs der Firma wider. Durch die die letzten beiden Übernahmen - Didas und HPM – setzt Cancom mehr und mehr auf das lukrative Cloud-Geschäft. Weitere Zukäufe könnten bereits in den nächsten Wochen anstehen. Zudem strebt Cancom-Chef Klaus Weinmann eine breitere Investorenbasis an. Durchaus möglich also, dass bald ein neuer Ankeraktionär präsentiert wird.

Halten
Nachdem sich die Marke von 30 Euro erneut als starke Widerstandsmarke erwiesen hat, ging die Aktie wieder in den Aufwärtstrend über. Seitdem zeigt das Papier eine beeindruckende Relative Stärke. Wichtig ist jetzt, ob die Aktie beim ersten Versuch die Widerstandslinie bei 39,24 Euro überwinden wird. Das würde einem starken Kaufsignal gleich kommen. Cancom zählt nach wie vor zu den interessantesten Nebenwerten auf dem deutschen Kurszettel. Schwache Tage sollten zum Auf- beziehungsweise zum Ausbau der Position genutzt werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0