Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
23.01.2020 Jochen Kauper

BVB-Aktie ist dank Erling Haaland wieder en vogue - Kaufen!

-%
Borussia Dortmund

Wie einst Pierre-Emerick Aubameyang beim Debüt im Jahr 2013 - ebenfalls gegen Augsburg - traf BVB-Neuzugang Erling Haaland beim Borussia-Start gleich dreifach. Der BVB hat einmal mehr sein Gespür für erstklassige Talente unter Beweis gestellt. Die Aktie ist auf dem aktuellen Niveau ein Kauf!

1:3 lag der bis dato enttäuschende BVB beim FC Augsburg zurück - dann kam Urgewalt Haaland. Drei Tore, die für einen Fußball-Teenie imponierende Körpersprache und eine beeindruckende Kaltschnäuzigkeit im Abschluss verhinderten den Rückschlag zum Rückrundenstart der Bundesliga. "Ein fantastischer Einstand. Er ist ein superbelebendes Element", stellte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl zufrieden fest.

"Tolle Verpflichtung, toller Junge und ich hoffe, er wird noch viel Spaß mit uns haben", sagte 2014er Weltmeister Mats Hummels über die neue Bundesliga-Attraktion.

20 Millionen Euro zahlte der BVB im Winter an Red Bull Salzburg für das Sturmjuwel, das so viele europäische Topclubs liebend gern verpflichtet hätten. Doch Haaland und sein Vater, der frühere Premier-League-Profi Alf-Inge Haaland, sahen das Karrieresprungbrett Dortmund als perfekte nächste Entwicklungsstufe an.

Mit Haaland ist Dortmund wieder im Geschäft! Gewohnt zurückhaltender analysierte Trainer Lucien Favre. "Er will lernen, er ist aufnahmefähig, hat eine top Mentalität und hat mit 19 viel Potenzial", sagte der Fußball-Fachmann über den Super-Joker.

Borussia Dortmund (WKN: 549309)

Der BVB kommt derzeit auf einen Börsenwert von 782 Millionen Euro. Juventus Turin etwa bringt es auf 1,4 Milliarden Euro.

Mutige Anleger haben Kurse zwischen 8,50 und 8,75 Euro zum Einstieg genutzt. Auch bei 9,00 Euro ist das Papier noch zu günstig. Der BVB verfügt dank kluger Einkaufspolitik und gesteigertem Marktwert einiger seiner Top-Talente über reichlich stille Reserven. Das zeigt einmal mehr der Deal des BVB mit Erling Haaland.


Stoppkurs 7,25 Euro.


Als Alternative zum BVB eignet sich durchaus die Aktie von Ajax Amsterdam. Der Niederländische Top Klub bringt es auf 394 Millionen Euro Börsenwert. Die Aktie arbeitet sich in einem schönen langfristigen Aufwärtstrend kontinuierlich nach oben und ist nach dem letzten Rücksetzer wieder einne Blick wert.



Ajax Amster. (WKN: A0H0RS)