Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
01.06.2018 Thorsten Küfner

BASF: Es wird wieder spannend

-%
BASF

Im Kampf um die attraktiven Saatgutsparten von Bayer hat der Chemieriese BASF kürzlich Rückendeckung von der EU-Kommission erhalten (siehe unter: BASF: Das klingt gut). Die Chancen auf den Zuschlag stehen für die Ludwigshafener weiterhin gut. Indes wird es auch aus charttechnischer Sicht wieder spannend.

Im gestrigen Handel kam es erneut zu einem Test der Unterstützung bei 84 Euro. Und dabei konnte diese Marke wieder gehalten werden. Nun wird es spannend, ob dieser Support auch nachhaltig verteidigt werden kann. Gelingt dies, könnte es zu einem erneuten Angriff des Zwischenhochs bei knapp 90 Euro kommen. Sollte auch diese Hürde genommen werden, wäre anschließend Luft bis zum Allzeithoch bei 98,70 Euro.

Hält die 84-Euro-Marke hingegen nicht, liegen bei 83,61 Euro und 82,53 Euro noch zwei kleinere Unterstützungen. Können diese nicht verteidigt werden, dürfte es zu einem weiteren Test des Supports bei 80,00 Euro kommen.

Foto: Börsenmedien AG

DER AKTIONÄR ist für die Aktie von BASF grundsätzlich zuversichtlich gestimmt. Die mittel- bis langfristigen Aussichten für den breit aufgestellten Chemieriesen bleiben gut, die Bewertung ist noch moderat. Der Stopp sollte bei 75,00 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
BASF BASF11
DE000BASF111
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8