Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
05.06.2020 Pierre Kiren

Apple: 2 Billionen Dollar sind möglich!

-%
Apple

Bei Apple läuft es rund. Von ihrem coronabedingten Tief hat sich die Aktie prächtig erholt. Aktuell bewegt sich der Kurs in Richtung Allzeithoch. Rückenwind erhält Apple dabei von positiven Analysteneinschätzungen. Finanzprofis gehen davon aus, dass der Konzern sein Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft hat.

Wedbush erhöht das Kursziel von 350 auf 375 Dollar und belässt das Rating auf „Outperform“. Zur Begründung hieß es, dass Apple überproportional vom Wachstum des 5G-Standards für Mobilfunknetze profitieren werde. Zudem überzeuge das Wachstum im Servicebereich. Die Analysten prognostizieren, dass sich der Lebenszyklus von 350 Millionen iPhones dem Ende neigt. Der Bedarf für neue Modelle dürfte also vorhanden sein.

2 Billionen Dollar Marktkapitalisierung

Evercore ISI geht einen Schritt weiter. Das Analysehaus rechnet damit, dass Apple 2 Billionen Dollar Börsenwert im Jahr 2024 erreichen wird. Aktuell beträgt die Marktkapitalisierung bei einem Kurs von 322 Dollar 1,4 Milliarden Dollar. Ausgehend vom aktuellen Niveau müsste der Kurs auf 460 Dollar steigen, um die 2-Billionen-Dollar-Grenze zu überschreiten. Das entspricht einem Kurspotenzial von rund 40 Prozent.

Evercore schätzt, dass einer der Treiber das starke Wachstum der Wearables und Dienstleistungen sein wird. Die Umsätze mit Wearables und der Servicesparte sollen in den nächsten vier Jahren die 60 Milliarden beziehungsweise 100 Milliarden Dollar überschreiten. Zum Vergleich: 2019 erzielte Apple mit Wearables 21 Milliarden Dollar und mit Services 46 Milliarden Dollar.

Apple (WKN: 865985)

Bei Apple läuft zurzeit viel richtig. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass noch viel Wachstumspotenzial vorhanden ist. Apple ist jederzeit für eine Neuheit gut. Dies könnte der Aktie zusätzlichen Auftrieb geben. Der Kurs nähert sich bereits dem Allzeithoch (327,20 Dollar). Wenn die Aktie die Marke knackt, generiert sie ein frisches Kaufsignal. Das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Für den AKTIONÄR zählt die Aktie zu den Basisinvestments und bleibt weiterhin ein Kauf.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.


Der Autor Pierre Kiren hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?
Tim Cook

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6