26.03.2019 Thomas Bergmann

Allianz-Aktie: Bis hierhin und bitte nicht weiter!

-%
Allianz
Trendthema

Die Konsolidierung am Gesamtmarkt ist auch an der Allianz nicht spurlos vorübergegangen. Kurse oberhalb von 200 Euro waren leider nur von kurzer Dauer. Zum Start in die neue Handelswoche drohte die Aktie unter eine wichtige charttechnische Unterstützung zu fallen. Der Test besagter Haltemarke verlief aber bislang erfolgreich.

Der Aktienkurs des Versicherers notierte am Montag im Tief bei 194,70 Euro und damit unterhalb des alten Ausbruchsniveaus von November 2018 bei 195,66 Euro. Diese Haltemarke fällt nahezu punktgenau mit dem 38,2%-Fibonacci-Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung von Mitte Februar (182,26 Euro) bis Mitte März (202,20 Euro) zusammen.

Wichtige Unterstützung ausgebildet

Im ersten Anlauf konnte diese wichtige Unterstützung verteidigt werden, was positiv zu werten ist. Doch sollte die Allianz einen erneuten Schwächeanfall erleiden und die Marke unterschritten werden, gerät wohl das 50%-Fibonacci-Retracement bei 192,30 Euro sowie der Bereich um 190 Euro ins Visier.

Aus technischer Sicht bestünde damit noch kein Grund zur Panik. Solange die 200-Tage-Linie (185,23 Euro) nicht passiert wird, ist alles im grünen Bereich. Gedanken muss man sich erst machen, wenn der Ausgangspunkt der jüngsten Aufwärtsbewegung unterschritten wird.

Gesunde Konsolidierung

Der jüngste Rücksetzer der Allianz-Aktie sollte Anleger nicht beunruhigen. Nach einem Anstieg von 18 Prozent innerhalb weniger Monate ist eine solche Konsolidierung nur gesund. Vorerst dürfte die Aktie auch keine großen Sprünge machen. Neue Zwischenhochs sind wahrscheinlich erst im Vorfeld der Hauptversammlung und der damit verbundenen Dividendenausschüttung zu erwarten.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz.