100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
14.01.2021 Jochen Kauper

BYD: Gute Ausgangsposition – Stopp nachziehen!

-%
BYD

BYD liegt gut im Rennen. Im Jahr 2020 schafften gleich zwei Modelle den Sprung in die Top 10 der meist verkauften Elektroautos in China. Die Aktie bleibt aussichtsreich.

China ist und bleibt der wichtigste Automarkt der Welt. Zwar wurden 2020 rund 6,8 Prozent weniger Autos (19,3 Millionen Einheiten) verkauft, jedoch stieg gleichzeitig der Absatz an NEVs um 9,8 Prozent auf 1,1 Millionen Einheiten. In diesem wichtigen Segment hat sich BYD eine gute Ausgangsposition erarbeitet.


BYD schaffte mit seinen Elektromodellen im vergangenen Jahr gleich zweimal den Sprung in die Top 10 der in China am meisten verkauften NEVs (Elektro- und Hybrid-Modelle).

Die Elektro-Limousine „Han“ belegte im Ranking Rang 8. Bemerkenswert: Schließlich wurde der Han erst im August vorgestellt. Die Auslieferungszahlen für die Elektro-Limousine steigen Monat für Monat. Kein Wunder. Das Design des Han trifft den Nerv der Zeit. Das Auto ist auch mit der neuen Blade-Battery ausgestattet, die nicht nur ein geringeres Gewicht im Vergleich zu Batterien von CATL, LG Chem oder Samsung SDI aufweist, sondern auch Reichweiten von 800 Kilometern ermöglichen sollen.

BYD Han
BYD

Weiter oben im Ranking (Platz 3) landete das Modell Qin von BYD.

Auf Platz 1: das Model 3 von Tesla. Gefolgt vom Aion S, der von GAC Motor gebaut wird.

BYD (WKN: A0M4W9)

Fakt ist: China ist und bleibt der Taktgeber in Sachen Elektromobilität. Dabei sitzt BYD nahezu perfekt positioniert im wichtigsten Autoabsatzmarkt der Welt für die kommenden zehn Jahre. Die Modellpalette wird peu a peu elektrifiziert. Die E-Bus-Sparte gewinnt an Momentum und die Blade-Battery ist ein Türöffner für Aufträge von anderen Automobil-Herstellern

Die Aktie hat zuletzt die Konsolidierung auf hohem Niveau nach oben aufgelöst. Zwar sind die gängigen Indikatoren (Stochastik und RSI) überkauft, sodass mit leichten Korrekturbewegungen gerechnet werden muss. Auf Sicht der nächsten Wochen dürfte der Anstieg aber aufgrund der hohen Trendstärke weitergehen. Die guten Deals, die BYD in schöner Reihenfolge an Land zieht untermauern die gute Performance der Aktie. Halten! Stoppkurs auf 20,50 Euro nachziehen!

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1