Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
20.04.2021 Benedikt Kaufmann

Facebook: Jetzt gibt’s was auf die Ohren

-%
Facebook

Abgesehen von Sprachnachrichten in WhatsApp oder dem Messenger ist Audio im Ökosystem von Facebook-Ökosystem noch nicht groß vertreten. Dabei erfreuen sich aktuell Podcasts oder Apps wie Clubhouse enormer Beliebtheit. Höchste Zeit, dass auch Facebook auf den Zug aufspringt.

Laut einem Blogpost von Facebook sind gleich drei Neuerungen geplant. Erstens Soundbites: Mithilfe eines neuen Audioeditors soll es Nutzern ermöglicht werden, für ihre Stories oder Nachrichten gute Aufnahmen zu erstellen.

Zweitens Podcasts: Facebook hat gesehen, dass über 170 Millionen Nutzer Podcast-Fanpages liken. Um jedoch die Podcasts anzuhören, musste die Facebook-App verlassen werden. Künftig sollen Nutzer auch innerhalb des Ökosystems Podcasts anhören können.

Drittens Live Audio Rooms: Dabei handelt es sich schlichtweg um einen Klon der App Clubhouse, der in Facebook-Gruppen implementiert und für berühmte Persönlichkeiten zugänglich gemacht wird.

Beispielhafte Darstellung der Live Audio Rooms

Die 2,7 Milliarden Facebook-Nutzer müssen, um mehr Geld durch Werbung oder Transaktionskommissionen erhalten zu können, innerhalb des Facebook-Ökosystems gehalten werden. Genau das versucht der US-Konzern und schreckt dabei erneut nicht davor zurück, die Konkurrenz zu kopieren.

Innovation sieht anders aus – aber den Anlegern dürfte es egal sein, solange Facebook auf Wachstumskurs bleibt und diese Praktiken nicht wettbewerbsrechtlich eingeschränkt werden. Und auf Kurs ist der Internetriese, wie die Steigerung des Umsatzes um 33 Prozent im Weihnachtsquartal eindrucksvoll zeigt. Dabeibleiben!

Facebook (WKN: A1JWVX)

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2