+++ 5 heiße Chancen für den Sommer +++
Foto: Facebook
06.11.2020 Emil Jusifov

Facebook: Wahnsinns-Rallye geht weiter

-%
Facebook

Die Papiere des Social-Media-Giganten Facebook gerieten im Zuge der Gesamtmarktkorrektur stark unter die Räder. Und das, obwohl es bei Facebook operativ weiterhin wie am Schnürchen läuft. Und so überrascht es wenig, dass die Bullen trotz des scharfen Rücksetzers wieder schnell das Ruder übernommen haben.

Die Facebook-Aktie verlor im Oktober in der Spitze knapp 20 Prozent. Einige Marktbeobachter gingen sogar von einer deutlichen Ausweitung der Korrektur bis in den Bereich 200 Dollar aus. Doch daraus wurde nichts. Die Aktie prallte an der 100-Tage-Linie ab und setzte zur starken Gegenbewegung an. Vor zwei Tagen wurden auf Anhieb die 50-Tage-Linie und der zähe Widerstand bei rund 285 Dollar überwunden. Damit wurde zeitgleich ein starkes Kaufsignal ausgelöst.

Im Laufe des gestrigen Handels legten die Anteilscheine von Facebook weitere 2,54 Prozent auf 294,68 Dollar zu. Damit konnte das Papier innerhalb von wenigen Tagen rund 20 Prozent nach oben gutmachen. Um die bisherige Bestmarke bei 304,67 Dollar zu knacken, müssen die Bullen nur noch die psychologisch wichtige Widerstandszone bei 300 Dollar einnehmen. Aktuell notieren die Facebook-Papiere nur etwa drei Prozent unter dem Rekordhoch.


Facebook (WKN: A1JWVX)

Facebook überzeugt aktuell nicht nur charttechnisch, sondern auch operativ. Im dritten Quartal konnte der Social-Media-Riese sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn zulegen und die Erwartungen deutlich übertreffen. Zudem konnte sowohl die Zahl der Nutzer als auch die Zahl der Kunden gesteigert werden. Die Wachstumsstory von Facebook ist folglich noch lange nicht vorbei. Investierte lassen ihre Gewinne laufen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern