++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
03.09.2020 Emil Jusifov

Facebook: Ein Tag zum Vergessen

-%
Facebook

Die Facebook-Aktien verlieren heute in einem sehr schwachen Marktumfeld deutlich. Ein Grund für den Abverkauf konnte bisher nicht ausgemacht haben. Offensichtlich haben einige Anleger nach der fulminanten Rallye ihre Gewinne gesichert. Auch das Facebook-Papier blieb davon nicht unverschont.

Nach einem erneuten Ausflug über die 300-Dollar-Marke kam es heute beim Facebook-Papier zum deutlichen Abwärtsdruck. Aktuell notiert das Papier bei rund 286 Dollar und damit über fünf Prozent im Minus.

Aus charttechnischer Sicht muss man sich noch keine großen Sorgen machen. Erst wenn die Facebook-Aktie unter den wichtigen Support bei rund 268 Dollar fällt, droht ein weiteres Abrutschen in Richtung der 250-Dollar-Marke.

Aus operativer Sicht sorgte heute die Meldung, dass Facebook eine Woche vor den US-amerikanischen Präsidenschaftswahlen keine neuen politischen Werbeanzeigen erlauben wird, für Aufsehen: "In den letzten Tagen eines Wahlkampfs könnte nicht genug Zeit bleiben, neue Behauptungen zurückzuweisen", erklärte Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Donnerstag seine Entscheidung.

Facebook (WKN: A1JWVX)

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner bullishen Einschätzung für Facebook. Der Gesamtmarkt war überhitzt und somit ist der Rücksetzer, auch beim Facebook-Papier, logisch und überfällig. Zugleich eignet sich dieser Rücksetzer zum Einstieg für alle Anleger, die der Rallye bisher von der Seitenlinie aus zugesehen haben. Investierte lassen unverändert ihre Gewinne laufen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.


Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern