27.12.2013 Michael Schröder

DAX erstmals über 9.500 Punkte: Allianz, Commerzbank, Daimler, K+S, ProSiebenSat.1, Deutsche Telekom, Dialog Semiconductor, TUI und VW im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX hat seine Jahresendrallye am ersten Handelstag nach der Weihnachtspause fortgesetzt. Gestützt von guten US-Konjunkturdaten überwand der heimische Leitindex am Freitag erstmals in seiner Geschichte die Marke von 9.500 Punkten. Den Startschuss für die Jahresendrallye hatte in der vergangenen Woche die US-Notenbank Fed gegeben. Zwar will sie ab Januar ihre monatlichen, milliardenschweren Anleihenkäufe drosseln, an dem auf einem Rekordtief liegenden Leitzins wird sich so schnell aber nichts ändern. Die Unsicherheit sei damit endlich vom Tisch, hatten Marktbeobachter den Schritt der Fed kommentiert. Am Ende des Handelstages stand am Freitag ein Plus von 1,06 Prozent und ein Höchststand von 9589,39 Punkten. Der Trend beim DAX zeigt damit weiter klar nach oben.

Das Jahr 2013 wird in die Geschichte eingehen als das Jahr, in dem der Deutsche Aktienindex zum ersten Mal über die magische Marke von 9.500 Punkten kletterte. Für viele Experten unerwartet, konnte der DAX seine bestechende Verfassung aus dem Jahr 2012 halten und markierte einen Rekord nach dem nächsten. Was bringt das nächste Jahr?

DAX auf 10.000 Punkte, und dann?

Der DAX nähert sich mit großen Schritten der 10.000-Punkte-Marke und könnte damit bald zum ersten Mal in seiner Geschichte im fünfstelligen Bereich notieren. "Solche psychologisch wichtigen Widerstände haben eine hohe Anziehungskraft auf den Kursverlauf. Zurzeit besteht somit eine rund 80-prozentige Chance, dass der DAX diese Marke erreicht. Allerdings kann es zuvor noch zu einer Konsolidierung kommen“, sagt Marktexperte Jochen Steffens von Steffens Daily gegenüber dem AKTIONÄR.

Neue Übernahmefantasie: Deutsche Telekom weiter im Höhenflug

Übernahmefantasien haben die Aktien der Deutschen Telekom kurz nach Weihnachten auf den höchsten Stand seit fast sechs Jahren getrieben. Berichte über Finanzierungspläne des japanischen Mobilfunkers Softbank für den Kauf der Telekom-Tochter T-Mobile US sorgen für weiteren Auftrieb.

ProSiebenSat.1: Mit Mega-Kaufsignal ins neue Börsenjahr

ProSiebenSat.1 ist einer der besten Medienkonzerne Europas. Das Kerngeschäft ist intakt und die digitalen Zusatzgeschäfte haben noch reichlich Wachstums- und Gewinnpotenzial. Als Sahnehäubchen winken attraktive Dividendenrenditen. Kurzfristig gibt die Charttechnik die Richtung vor.

Commerzbank: "Echter Schritt nach vorne" - Aktie dreht wieder auf

Die teilverstaatlichte Commerzbank sieht nach Jahren voller Rückschläge erste Erfolge beim Umbau des Privatkundengeschäfts. Die Aktie gibt weiter Gas.

Daimler-Aktie: Wertvoller denn je zuvor

Das Gewicht Deutschlands unter den teuersten Firmen der Welt nimmt allmählich zu. Das geht aus einer Analyse der Unternehmensberatung EY in Stuttgart hervor. Demnach finden sich unter den 100 Firmen mit dem höchsten Börsenwert immerhin sechs aus Deutschland. Nach fünf beziehungsweise vier in den beiden Vorjahren.

K+S: Das riecht nach Ausbruch

Die Aktie des Kali- und Salzproduzenten K+S hat im zu Ende gehenden Jahr zu den größten Enttäuschungen auf dem deutschen Kurszettel gehört. Die Aktie kannte nur eine Richtung: die nach unten. Doch ein Blick auf den Chart verrät: In den kommenden Wochen könnte durchaus Besserung eintreten.

Allianz-Aktie: Kaufsignal!

Die Aktie des Münchner Versicherungsriesen Allianz notiert nun auf einem neuen Mehrjahreshoch und hat damit auch ein neues Kaufsignal generiert. Nun wäre der Weg nach oben für den DAX-Titel wieder frei.

VW-Aktie: Endlich über 200 Euro

Die VW-Aktie klettert weiter. Kurz vor dem Jahreswechsel hat das Papier sogar den Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 200 Euro geschafft.

Dialog Semiconductor mit Kaufsignal: Apple-Deal mit China Mobile verleiht Flügel

Nun ist es amtlich: Apple hat nach jahrelangen Verhandlungen sein iPhone beim weltgrößten Mobilfunk-Konzern China Mobile untergebracht. Die Chinesen werden künftig das Gerät von Apple vertreiben. Einer der großen Profiteure dieses Deals ist Dialog Semiconductor.

TUI: Hapag-Lloyd soll weiter an die Börse

Bei der im MDax gelisteten TUI gab es neue Nachrichten zu der Beteiligung Hapag-Lloyd: Die Eigentümer der Hamburger Reederei halten an den Plänen für einen Börsengang fest. Man sei sich darüber einig, „sobald das Branchenumfeld und die eigene wirtschaftliche Lage stimmen“, sagte Aufsichtsratschef Jürgen Weber dem Hamburger Abendblatt. Auch wegen des Wechsels an der Führungsspitze sei dies 2014 „kaum realisierbar“.

(Mit Material von dpa-AFX)

Dem Redakteur auf google+ folgen!