Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Allianz
22.10.2021 Thomas Bergmann

Allianz: Die Nummer 1 – schon wieder!

-%
Allianz

Die Allianz ist weiterhin die wertvollste Versicherungsmarke der Welt. Dies geht aus dem Best Global Brands Ranking 2021 hervor, das die Markenberatungsfirma Interbrand am Donnerstag veröffentlichte. Der Münchner Versicherer steigerte demnach seinen Markenwert gegenüber 2020 um 17 Prozent auf 15,2 Milliarden Dollar. Gleichzeitig kletterte die Allianz um fünf Ränge auf Platz 34.

Wie der Versicherer mitteilte, ist das der stärkste Anstieg, seit die Allianz im Jahr 2007 mit einem Markenwert von 4,0 Milliarden Dollar im Ranking vertreten ist. Laut Interbrand ist der Aufstieg der Allianz auf die starke operative Leistung und den operativen Ausblick, den gestiegenen Markenumsatz und die Markenstärke zurückzuführen. Außerdem hat der Einfluss der Marke Allianz auf die Kaufentscheidungen der Kunden im letzten Jahr zugenommen.

Um ihre Markenstärke weiter auszubauen, hat die Allianz ihre globale Einheit, Verbundenheit und Unverwechselbarkeit verbessert. Gemäß des “OneAllianz“-Ansatzes wurde der Markenauftritt der Allianz in einem Logo, einer Botschaft und einer Kampagne vereinheitlicht. Hilfreich sei auch die weltweite Partnerschaft mit der Olympischen und Paralympischen Bewegung.

Allianz (WKN: 840400)

Während der Markenwert steigt, ist die Performance der Allianz-Aktie in diesem Jahr relativ schwach. Der Kurs hat sich seit Jahresbeginn überhaupt nicht verändert. Eine positive Rendite haben nur diejenigen eingefahren, die die Dividende kassiert haben. Zu dem schlechten Abschneiden haben vor allem die bekannten Probleme in den USA beigetragen. Außerdem war 2021 ein sehr schadenreiches Jahr.

Solange die Structured-Alpha-Affäre nicht vom Tisch ist, dürfte sich die Allianz-Aktie wohl kaum stärker als der Gesamtmarkt entwickeln. Es drohen Strafzahlen von über sechs Milliarden Euro. Anleger warten weiter ab.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.
University of Berkshire Hathaway

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9