Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
26.06.2021 Martin Mrowka

Split Pot Index: Eine Google-Nachricht hilft TTD zusätzlich

-%
Split Pot Index

Ein Aktiensplit in der vergangenen Woche beflügelte bereits die Aktie von The Trade Desk (DER AKTIONÄR berichtete). Nun, eine Woche später, sorgte eine Meldung von Google für weiteren Rückenwind. Auch der Split Pot NTR Index zog an und erreichte ein neues Drei-Monats-Hoch. Wie Anleger profitieren können.

Statt einer Aktie haben TTD-Anleger seit dem 17. Juni zehn Papiere des US-Software-Konzerns The Trade Desk im Depot. Schon einen Tag nach der Kapitalmaßnahme zog die TTD-Aktie bei hohem Handelsvolumen kräftig an.

Einmal mehr bestätigt sich, dass die optische Vergünstigung von Aktienpreisen sich positiv auf die Kurse auswirkt. David Ikenberry von der Universität Illinois hatte mit zwei Studien 1996 und 2003 bewiesen, dass sich gesplittete Aktien im Jahr nach dem Split durchschnittlich rund acht Prozent besser entwickeln als der Gesamtmarkt.

Am Donnerstag bekam die TTD-Aktie zusätzlichen Rückenwind. Die Trade-Desk-Papiere schossen um 16 Prozent auf 75,88 Dollar nach oben. 

Trade Desk (WKN: A2ARCV)

Grund für den Kurssprung: Internet-Riese Google schiebt nach Kritik unter anderem aus der Verlagsbranche den Plan auf, die Nachverfolgung des Nutzer-Verhaltens zu Werbezwecken im Webbrowser Chrome zu erschweren.

Das Aus für sogenannte Cookies von Drittanbietern wie Datenhändlern oder Werbefirmen werde nun für Ende 2023 angepeilt, kündigte der Internet-Konzern am Donnerstag an. Zuvor war Anfang 2022 im Gespräch.

Börsen.Briefing Newsletter
Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und an der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Kostenlos.

Damit bekommen die Werbeindustrie und Webpublisher deutlich mehr Zeit, um die Personalisierung der Werbung durch datenschutzfreundlichere Verfahren zu ersetzen.

Auch TTD profitiert davon, ist die Firma in diesem Bereich doch groß im Geschäft. The Trade Desk stellt eine Technologieplattform für Anzeigenkäufer bereit. Über die Cloud-basierte Plattform können Anzeigenkäufer datengesteuerte digitale Werbekampagnen über Anzeigenformate und Kanäle hinweg erstellen, verwalten und optimieren, einschließlich Display, Video, Audio, In-App sowie Social Media.

Der Software-Konzern hat das Zeug zum Marktführer im "Programmatic Advertising" zu avancieren, denn man verfügt über Algorithmen und eigene Rechenleistung, durch die der Anzeigenkauf des Werbenden revolutioniert wird. 

Aktiensplits sorgen immer wieder für neues Anleger-Interesse. Der Split Pot NTR Index vom AKTIONÄR vereint gleich zehn Titel, bei denen in naher Zukunft wie bei TTD ein Aktiensplit anstehen könnte. AKTIONÄR-Partner Morgan Stanley hat fast drei Dutzend Produkte auf den Split Pot Index aufgelegt, mit denen Anleger - je nach Risiko-Vorliebe - partizipieren können.

Unter diesem Link erfahren Sie die aktuelle Index-Zusammensetzung mit weiteren aussichtsreichen Split-Kandidaten und finden auch eine Produktübersicht.

Weitere Informationen zum Split Pot NTR Index
Split Pot Index (WKN: SL0BGN)

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.