Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Paypal
02.02.2021 Nikolas Kessler

Paypal: Darauf kommt es am Mittwoch an

-%
Paypal

Der Online-Bezahldienst Paypal präsentiert am Mittwoch (3. Februar) nach US-Börsenschluss Zahlen für das abgelaufene vierte Quartal. Die Erwartungen sind hoch, doch Paypal hat womöglich ein Ass im Ärmel.

Die Analysten rechnen im vierten Quartal durchschnittlich mit einem Umsatzplus von 22 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar. Das Ergebnis pro Aktie wird mit 1,00 Dollar im Schnitt rund 16 Prozent höher erwartet als im Vorjahreszeitraum. Spannend wird darüber hinaus, wie sich die Zahl der aktiven Nutzer und das Volumen der abgewickelten Transaktionen (TPV) entwickelt hat.

Veränderte Bezahl- und Shopping-Gewohnheiten sowie ein stetiger Ausbau des Service-Angebots haben Paypal zuletzt Rekordquartale beschert und dürften auch im wichtigen Weihnachtsquartal für kräftiges Wachstum gesorgt haben. Für das Gesamtjahr 2020 hat das Unternehmen einen Anstieg des TPV um 30 Prozent auf fast 260 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. Die Experten sehen sogar noch etwas mehr Luft nach oben.

Perfektes Timing beim Bitcoin

Für eine positive Überraschung könnte in diesem Zusammenhang der Einstieg in das Geschäft mit Kryptowährungen im zurückliegenden Quartal sorgen. Seit November können Nutzer in den USA direkt über die Paypal-App Bitcoin und einige weitere Digitalwährungen handeln und aufbewahren. Das Feature kam somit genau rechtzeitig, denn der Bitcoin-Kurs hatte zum Jahresende wieder massiv Fahrt aufgenommen und Anfang Januar bei fast 42.000 Dollar schließlich ein neues Allzeithoch markiert.

Analysen von Mizuho Securities und ein Blick auf die Entwicklung des Handelsvolumens bei der Kryptobörse itBit, mit der Paypal in Sachen Kryptohandel kooperiert, deutet auf eine enorme Nachfrage seitens der Nutzer hin. Auch wenn das Bitcoin-Geschäft eher margenschwach ist, dürfte es für ein kräftiges Plus bei Umsatz, Transaktionsvolumen und Nutzerzahl sorgen.

Paypal (WKN: A14R7U)

Die Paypal-Aktie hat sich den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdoppelt und in der Vorwoche bei rund 254 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht. Diese Entwicklung gilt es nun mit starken Zahlen zu untermauern.

DER AKTIONÄR ist zuversichtlich, dass das am Mittwoch gelingt und bestätigt die Kaufempfehlung. Das gilt insbesondere, falls es trotz starker Zahlen zunächst zu weiteren Gewinnmitnahmen kommen sollte – wie es zuletzt bei Apple der Fall war.

Welche Chartmarken die Anleger rund um die Zahlen im Auge behalten sollen, können Sie hier nachlesen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Insane Mode – Die Tesla-Story

Ein Tesla-Motors-Insider erzählt die Geschichte des revolutionärsten Autoherstellers seit Ford und des Mannes, der ihn zum Erfolg führt. Hamish McKenzie zeigt, wie unter Elon Musks „Insane Mode“-Leitung gerade das Ende eines Zeitalters eingeläutet wird – das der Benzinmotoren. Musk hängt mit seiner Vision und seinen Autos alle anderen Hersteller der Branche ab, entgegen aller Widerstände und Rückschläge. Dies ist nicht nur die Geschichte einer unglaublich bahnbrechenden Automarke – es ist die Geschichte eines unbeirrbaren Visionärs und einer neuen Ära, rasant und aufschlussreich.
Insane Mode – Die Tesla-Story

Autoren: McKenzie, Hamish
Seitenanzahl: 328
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-485-7