Günstige Titel für Schnäppchenjäger
Foto: Paypal
02.12.2020 Nikolas Kessler

Paypal: Neue Hochs dank Bitcoin-Boom

-%
Paypal

Die Aktie von Paypal hat am Dienstag bei 220,57 Dollar ein neues Allzeithoch markiert. Die Analysten von Mizuho Securities sehen aber selbst auf diesem Niveau noch auf satte 31 Prozent Kurspotenzial. Grund dafür ist auch der Einstieg ins Krypto-Geschäft – der von den Nutzern offenbar sehr gut angenommen wird.

Darauf lässt zumindest eine stichprobenartige Umfrage unter den Paypal-Nutzern schließen, die Mizuho eigens durchgeführt hat. Dabei gaben 17 Prozent der Befragten an, dass sie die neue Funktion für den Bitcoin-Handel innerhalb der Paypal-App bereits genutzt haben. 65 Prozent sagten, dass sie Bitcoins zur Zahlung von Waren und Dienstleitungen nutzen wollen.

In den USA können Paypal-Nutzer seit letztem Monat Bitcoins und einige weitere Kryptowährungen kaufen, halten und verkaufen. Das Unternehmen hatte angekündigt, das Feature Anfang 2021 auch international auszurollen. Zudem sollen die Nutzer ihre Krypto-Bestände dann auch als Zahlungsmittel für Transaktionen mit den rund 28 Millionen Händlern im Paypal-Netzwerk nutzen können.

Paypal-CEO ist Krypto-Bulle

Hinter dem Krypto-Vorstoß steht kein geringerer als Paypal-CEO Dan Schulman selbst. Der hat zuletzt kräftig die Werbetrommel für Bitcoin und Co gerührt und sieht Digitalwährungen unaufhaltsam auf dem Weg in Richtung Mainstream – zumal auch viele Händler bei der Zahlungsabwicklung einen „digital-first“-Ansatz verfolgen würden.

Wenn Kryptowährungen in Zukunft tatsächlich auch stärker als Zahlungsmittel genutzt werden, könne dies ihren Nutzerwert und ihre Stabilität gleichermaßen stärken, sagte Schulman in einem Interview mit CNBC. An diesem Ziel arbeitet man auch bei Paypal.

Rekord-Kursziel signalisiert über 30 Prozent Potenzial

Die Mizuho-Umfrage hat weitere spannende Details über die Paypal-Nutzer geliefert. So seien die Bitcoin-Käufer mehr als dreimal so aktiv wie der Durchschnittsnutzer, hätten größere Geldbestände in ihrem Paypal-Konto und würden auch Zusatzdienste häufiger nutzen. Das erhöhe das Monetarisierungspotenzial für das Unternehmen, heißt es in der Studie.

Das Bitcoin-Feature könnte den Umsatz von Paypal im kommenden Jahr um rund 20 Prozent steigern, so Mizuho-Analyst Dan Dolev. Seine Kaufempfehlung für die Aktie hat er daher bestätigt und das Kursziel von 270 auf 290 Dollar erhöht. So bullish ist sonst keiner der von Bloomberg befragten Experten.

Paypal (WKN: A14R7U)

Mit fast 97 Prozent Kursplus seit Jahresanfang ist die Paypal-Aktie schon heute einer der Überflieger an der Börse. Dank Payment-Boom und den Krypto-Plänen dürfte es mittel- und langfristig weiter bergauf gehen. Investierte Anleger bleiben daher dabei. Neueinsteiger können den heutigen Rücksetzer vom Allzeithoch zum Kauf nutzen.

Buchtipp: Insane Mode – Die Tesla-Story

Ein Tesla-Motors-Insider erzählt die Geschichte des revolutionärsten Autoherstellers seit Ford und des Mannes, der ihn zum Erfolg führt. Hamish McKenzie zeigt, wie unter Elon Musks „Insane Mode“-Leitung gerade das Ende eines Zeitalters eingeläutet wird – das der Benzinmotoren. Musk hängt mit seiner Vision und seinen Autos alle anderen Hersteller der Branche ab, entgegen aller Widerstände und Rückschläge. Dies ist nicht nur die Geschichte einer unglaublich bahnbrechenden Automarke – es ist die Geschichte eines unbeirrbaren Visionärs und einer neuen Ära, rasant und aufschlussreich.
Insane Mode – Die Tesla-Story

Autoren: McKenzie, Hamish
Seitenanzahl: 328
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-485-7