08.12.2014 Jochen Kauper

Nordex: Aufträge im Wochenrhythmus – Aktie bleibt aussichtsreich

-%
DAX
Trendthema

Innerhalb kürzester Zeit hat Nordex seinen Aktionären gleich vier neue Aufträge gemeldet. Den wichtigsten Deal hat Vorstand Jürgen Zeschky mit seinem Team sicherlich in den USA eingefädelt. Hinzu kamen Orders aus Italien und zwei aus der Türkei. Am Montag gab der Hersteller von Windenergieanlagen bekannt, man werde 2015 den 45-MegaWatt-Windpark "Kiyiköy" errichten. Das Projekt wird nahe der Stadt Saray im Norden der türkischen Provinz Tekirdag am Schwarzen Meer entstehen. Der Auftrag umfasst die Lieferung und Errichtung von 15 Turbinen sowie einen Premium-Servicevertrag über 10 Jahre.

Gut positioniert

Auftraggeber für das Projekt ist die Adali Holding. Ein türkischer Mischkonzern mit Aktivitäten im Baugewerbe, im Tourismus, in der Projektentwicklung sowie im Immobilien- und Energiesektor. Aktuell betreibt die Holding Wasserkraft- und Geothermie-Kraftwerke.

Dabei bleiben

Angetrieben von der Auftragsflut liegt die Nordex-Aktie nach wie vor hervorragend im Rennen. Nach einer kurzen Konsolidierung dürfte sich die Aufwärtsbewegung mit dem Sprung über die 17-Euro-Marke noch einmal beschleunigen. Investierte Anleger bleiben auf jeden Fall dabei. Stärkere Rücksetzer der Aktie sollten genutzt werden, um die Position auszubauen.