08.03.2017 Benedikt Kaufmann

Microsoft: Positiver Ausblick für Gaming-Sparte dank Xbox

-%
Microsoft
Trendthema

Microsoft wird am 11. Juni weitere Einzelheiten zur neuen Xbox Scorpio bekanntgeben. Ob die Konsole zum Weihnachtsgeschäft erscheint, ist jedoch noch ungewiss. Dass der Redmonder Konzern bereits jetzt auf den Termin in vier Monaten hinweist, zeigt jedoch, wie wichtig Microsoft das Projekt ist.

Die neue Xbox wird nicht nur schneller sein und eine bessere Grafik bieten – erstmals werden sogenannte Mixed-Reality-Headsets unterstützt. Damit kommen zukünftig auch Xbox-Gamer in den Genuss von Virtual Reality. Die hauseigene Hardware hierzu liefert Microsoft mit dem Mixed-Reality-Headset „HoloLens“. Zugleich will der Konzern aber auch VR-Brillen anderer Hersteller zulassen.

Xbox-Chef Phil Spencer sagte: „Gaming ist unglaublich wichtig für Microsoft, denn es ist eine der dynamischsten Aktivitäten, die man auf Windows-Plattformen erleben kann.“ In den Bilanzen des Konzerns machen sich Xbox-Hardware und Videospiele bemerkbar. Im Gaming-Segment erzielte der Konzern im ersten Quartal 2017 Umsätze von 1,9 Milliarden Dollar. Eine Stange Geld, bedenkt man, dass die Xbox One bereits 2014 erschienen ist und die Verkaufserlöse seitdem stark zurückgegangen sind.

Um ältere Xbox-Titel wieder attraktiver zu machen startet Microsoft im Frühling ein Abo-Modell für monatlich 10 Dollar. Solange das Abonnement läuft, kann der Spieler eine Vielzahl von Spielen unterschiedlicher Publisher herunterladen. Ein derartig umfassendes und preiswertes Bezahlmodell könnte sich auf Softwareseite zu einem Goldesel für Microsoft entwickeln.

Die attraktive Xbox Scorpio dürfte dem Gaming-Hardware-Segment einen erneuten Schub geben. Auch das im ersten Quartal 2017 um stabile 6 Prozent wachsende Gaming-Software-Segment wird wahrscheinlich von den neuen Konsolenbesitzern und dem Abo-Modell profitieren. Die starke Gaming-Sparte ist nur ein Grund unter vielen für das bullishe Kursziel der Microsoft-Aktie von 75 Euro.

Das Einsteigerwerk zum Thema Rohstoffe

Gold, Öl und nicht zuletzt Seltene Erden – mit Rohstoffen ließen sich in den vergangenen Jahren exorbitante Gewinne erzielen. Doch wie investieren Anleger am besten in Gold? Steigt der Ölpreis auf ein neues Allzeithoch? Und was genau versteckt sich hinter den heiß begehrten Seltenen Erden? Diese Fragen und noch viel mehr beantworten die beiden Rohstoff-Experten Marion Schlegel und Markus Bußler in ihrem Buch „Crashkurs Rohstoffe“. Leicht verständlich führen sie den Privatanleger in die Welt der Rohstoffe ein und geben dem erfahrenen Anleger ein umfangreiches Nachschlagewerk an die Hand, mit dem er sich leicht über Edelmetalle, Energierohstoffe, Industriemetalle und Agrarrohstoffe informieren kann. Dem Boomsektor Seltene Erden ist dabei ein eigenes Kapitel gewidmet. Hier erfahren die Leser nicht nur alles über die Marktmacht Chinas, sondern auch, welche westlichen Unternehmen eine Chance haben, das Quasi-Monopol aufzubrechen. Und ganz wichtig: Wie Anleger dieses Wissen in bares Geld ummünzen können.

Buchtipp: Hit Refresh

Wer hat´s erfunden? Microsoft. Lange bevor es iPad oder Kindle gab, hatte Microsoft bereits ein Tablet und einen E-Reader entwickelt. Nur: Es hatte die Produkte nie genutzt und war gegen neue Innovatoren wie Apple und Co ins Hintertreffen geraten. Die Lösung: Eine Rundumerneuerung – Microsoft entwickelte eine alle Unternehmensbereiche umfassende Strategie für den künftigen Umgang mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Mixed Reality. „Hit Refresh“ zeigt am Beispiel von Microsoft, wie man mit Empathie und Energie das Beste aus den Möglichkeiten des technischen Fortschritts herausholt. Nadella verbindet das Ganze mit seiner eigenen faszinierenden Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Autoren: Nadella, Satya Nichols, Jill Tracie Shaw, Greg
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-681-3