Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Börsenmedien AG
07.11.2013 Thomas Bergmann

K+S: Ende der Aufholjagd?

-%
DAX

Die Aktionäre von K+S sind nicht zu beneiden. Nach der starken Performance der Aktie von 19 auf über 21 Euro gibt es schon wieder Störfeuer von allen Seiten. gestern die Herabstufung durch die Ratingagentur Moody's, heute folgt die nächste Verkaufsempfehlung von Analystenseite. Das Stimmungshoch beim Salz- und Düngerhersteller ist schon wieder verflogen.

"Sell" statt "Hold"

Jetzt auch das noch! Nach der Herabstufung durch Moody's (DER AKTIONÄR berichtete) hat am Donnerstagmorgen das Analysehaus S&P Capital IQ die K+S-Aktie von "Halten" auf "Verkaufen" herabgestuft und das Kursziel gesenkt. Hatten die Experten ursprünglich noch den fairen Wert bei 19 Euro gesehen, lautet das Ziel jetzt auf 18 Euro.

Zuvor hatten Commerzbank und HSBC noch ihr jeweiliges Rating angehoben. Die Commerzbank hob K+S von "Reduce" auf "Hold" und erhöhte das Kursziel von 14 auf 20 Euro. HSBC passte das Urteil von "Underweight" auf "Neutral" an, nachdem der zuständige Analyst den fairen Wert von 16,80 auf 21,00 Euro korrigierte.

Foto: Börsenmedien AG

Rückfall in Seitwärtsrange droht

Nach dem Ausbruch aus der Seitwärtsrange zwischen 18,35 und 19,50 Euro und dem anschließenden Run auf 21,35 Euro droht wieder ein Rückfall auf das alte Ausbruchsniveau. Einen endgültigen Fingerzeig, in welche Richtung die K+S-Aktie mittelfristig marschieren wird, werden die kommenden Quartalszahlen liefern. Die werden am 14. November präsentiert und sollten eher schwach ausfallen.

Stopp beachten

DER AKTIONÄR hatte beim Ausbruch über den Widerstand von 19,50 Euro einen Trading-Kauf angeraten. Wer noch investiert ist, sollte auf jeden Fall einen Stoppkurs bei 18,30 Euro platzieren. Da fundamental betrachtet noch keine Trendwende absehbar ist, sollten vorsichtige Anleger vor den Zahlen noch nicht einsteigen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
K+S - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6