7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: iStockphoto
16.03.2021 Markus Bußler

Gold: Erst 1.600, dann 3.000 Dollar

-%
Gold

Gold handelt weiter im Bereich rund um die Marke von 1.730 Dollar. Doch wenn es nach Joe Foster, Portfoliomanager von VanEck, geht, dann steht dem Goldpreis in den kommenden Wochen noch reichlich Gegenwind ins Haus. Er stuft Gold kurzfristig ab und sieht den Goldpreis bis in den Bereich von 1.600 Dollar fallen, bevor er wieder deutlich anziehen soll. Die enttäuschende Entwicklung von Gold seit November führt Foster auf den Impfstoff und das Konjunkturprogramm in den USA zurück.

Langfristig bleibe er im Lager der Goldbullen, betont Foster. Doch kurzfristig würden die Erwartungen an eine starke Wirtschaftserholung den Goldpreis bremsen. Der Sichere Hafen sei nicht mehr gefragt. Obwohl Gold in den nächsten Monaten weiterhin zu kämpfen haben könnte, sagte Foster, dass er erwartet, dass in der zweiten Jahreshälfte ein Katalysator auftaucht, der den Goldpreis nach oben treibt. Er fügte hinzu, dass er ein langfristiger Goldbulle bleibt. Der wahrscheinlichste Katalysator wären übermäßige Inflationserwartungen. Die Inflationserwartungen sind zu den Normen vor der Pandemie zurückgekehrt, obwohl eine Reihe von Entwicklungen darauf hindeuten, dass sie außer Kontrolle geraten könnten", sagte er.

Tatsächlich dürfte sich der Blick im Lauf des Jahres Richtung Inflation richten. Die jüngsten Daten aus den USA für Februar zeigen eine Inflationsrate von 1,7 Prozent – doch das war noch vor der Pandemie. Schon im April oder Mai könnten die Inflationszahlen über die 2-Prozent-Hürde springen. Die US-Notenbank Fed hatte bereits angekündigt, der Inflation mehr Spielraum lassen zu wollen. Damit dürften die Realzinsen deutlicher in den negativen Bereich rutschen. Das gilt selbst dann, wenn die Rendite von zehnjährigen US-Staatsanleihen im Bereich von 1,6 Prozent verharren sollte. Ein weiterer deutlicher Anstieg dürfte seitens der Fed verhindert werden. Das letzte, was die Notenbank gebrauchen kann, ist, dass ihr der Anleihemarkt entgleitet.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9