+++ Weltbeste KI-Aktie mit 325 % Chance +++
Foto: Getty Images
24.08.2020 Emil Jusifov

Facebook: Zwei brisante News auf einen Schlag

-%
Facebook

Facebook strotzt aktuell nur so vor fundamentaler Stärke und punktet nahezu täglich durch positiven Newsflow. Entsprechend kennt die Aktie seit März auch nur eine Richtung: steil nach oben. Die heutigen News dürften jedoch so manch einen Anleger eher negativ überrascht haben.

Wie das Nachrichtenportal Wallstreet Journal berichtet, tritt der Facebook-Marketing-Chef Antonio Lucio zum 18. September zurück.  "Angesichts des historischen Wendepunkts, an dem wir uns als Land in Bezug auf Rassengerechtigkeit befinden, habe ich beschlossen, 100 Prozent meiner Zeit der Vielfalt, Integration und Gerechtigkeit zu widmen.", so Lucio.

Zudem scheibt das Wallstreet Journal, dass der Facebook-Chef Mark Zuckerberg die kritische Stimmung des Weißen Hauses gegenüber TikTok noch weiter anheizte. So sagte er im Rahmen eines Vortrags an der Georgetown University, dass TikTok das Engagement von Facebook für die Meinungsfreiheit nicht teile und ein Risiko für die amerikanischen Werte und die technologische Vormachtstellung darstelle.

Doch es gibt auch positive News zu Facebook am heutigen Tag.

Bullishe Analysten

Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Facebook von 300 auf 310 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Das Videoformat und TikTok-Konkurrenz-Dienst "Instagram Reels" könne dem Internetkonzern den nächsten Schub geben, schrieb Analyst Brent Thill in einer am Montag vorliegenden Studie.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Das Facebook-Papier notiert aktuell bei 270,62 Dollar in der Nähe seines Allzeithochs. Angesichts des starken Momentums der Aktie hält DER AKTIONÄR die Fortsetzung der Rallye für wahrscheinlich und empfiehlt das Papier unverändert zum Kauf. Investierte lassen ihre Gewinne laufen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern